Schwerpunkte

STMicroelectronics: 2. Quartal 2021

Umsatz im Jahresvergleich gestiegen, sequentiell gesunken

29. Juli 2021, 08:31 Uhr   |  Iris Stroh

Umsatz im Jahresvergleich gestiegen, sequentiell gesunken
© Monster Ztudio/stock.adobe.com

STMicroelectronics hat seine Ergebnisse für das zweite Quartal 2021 vorgelegt. Im Vergleich zum vorherigen Quartal ist der Umsatz zwar leicht (0,8 Prozent) gesunken, aber gegenüber Q22020 ergeben die Zahlen ein Plus von 43,4 Prozent.

Darüber hinaus meldete STMicroelectronics für das 2. Quartal eine Bruttomarge von 40,5 Prozent, eine operative Marge von 16,3 Prozent und einen Nettogewinn von 412 Mio. Dollar.

Für das erste Halbjahr ergibt sich damit ein Nettoumsatz in Höhe von 6,01 Mrd. Dollar, eine Bruttomarge von 39,7 Prozent, die operative Marge beläuft sich auf 15,5 Prozent und der Nettogewinn auf 776 Mio. Dollar.

Schaut man sich die Ergebnisse der einzelnen Geschäftsbereiche an, ergibt sich folgendes Bild:

  • ADG (Automotive und Discrete Group): 1,077 Mrd. Dollar Umsatz, ein Plus von 3,3 Prozent im Vergleich zum vorherigen Quartal und ein Plus von 48,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal.
  • AMS (Analog, MEMS und Sensors Group): 1,013 Mrd. Dollar Umsatz, ein Minus von 6,5 Prozent im Vergleich zum vorherigen Quartal und ein Plus von 62,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal.
  • MDG (Microcontrollers and Digital Group): 897 Mio. Dollar Umsatz, ein Plus von 1,2 Prozent im Vergleich zum vorherigen Quartal und ein Plus von 22,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete das Unternehmen in allen Produktgruppen mit Ausnahme der Untergruppe RF-Communications einen höheren Nettoumsatz. Die Nettoumsätze mit OEMs und Distribution stiegen im Jahresvergleich um 38,4 bzw. 53,1 Prozent. Auf sequenzieller Basis sank der Nettoumsatz um 0,8 Prozent, lag aber 300 Basispunkte über dem mittleren Wert der Unternehmensprognose.

Im dritten Quartal erwartet ST einen Nettoumsatz von 3,20 Mrd. Dollar und eine Bruttomarge von 41,0 Prozent. Jean-Marc Chery, President und CEO von STMicroelectronics, erwartet für das Geschäftsjahr 2021 einen Gesamtumsatz in Höhe von 12,5 Mrd. Dollar, ±100 Mio. Dollar. Das entspräche einem Umsatzwachstum von 22,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Für das Gesamtjahr sollen die Investitionen bei etwa 2,1 Mrd. Dollar liegen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

STMicroelectronics GmbH