Elektroniknet Logo

Dialog Semiconductor

Starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn

m.mphoto / AdobeStock
© m.mphoto / AdobeStock

Dialog Semiconductor hat im ersten Quartal 2021 einen Umsatz von 366 Mio. Dollar erzielt, 47 Prozent mehr als im Vorjahr - und das trotz Lieferengpässe. Das bereinigte Betriebsergebnis hat sich mehr als verdoppelt.

Die positive Entwicklung erstreckt sich laut Dialog Semiconductor über das gesamte Produktportfolio. Werden die älteren lizenzierten Power-Management-ICs nicht mitgerechnet, dann hat sich sogar ein Umsatzwachstum von 61 Prozent gegenüber dem Vorjahr ergeben. Ohne den Beitrag von Adesto lagen die Umsatzerlöse um 37 Prozent über dem Wert des ersten Quartals 2020. Die Bruttomarge lag bei 49,7 Prozent (Q1 2020: 49,8 Prozent), die bereinigte Bruttomarge bei 50,0 Prozent (Q1 2020: 50,4 Prozent). Das Betriebsergebnis wird mit 36,6 Mio. Dollar (Q1 2020: 17,5 Mio. Dollar) beziffert, auf bereinigter Basis liegt es bei 79,2 Mio. Dollar (Q1 2020: 33,0 Mio. Dollar).

Die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung (F&E) lagen um 13 Prozent über dem Niveau des Vorjahresquartals. Sie machten 22,3 Prozent (Q1 2020: 29,1 Prozent) des Umsatzes aus. Auf bereinigter Basis stiegen die F&E-Aufwendungen um 9 Prozent gegenüber dem Vorjahr und machten 19,1 Prozent (Q1 2020: 25,9 Prozent) des Umsatzes aus. Die Zunahme der F&E-Aufwendungen auf IFRS- und bereinigter Basis war hauptsächlich auf die Übernahme von Adesto sowie auf weitere Investitionen in zukünftiges Wachstum zurückzuführen.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Dialog Semiconductor GmbH