Schwerpunkte

Halbleiter für 5G-Ausbau

NXP eröffnet GaN-Fabrik in Arizona

30. September 2020, 09:26 Uhr   |  Ute Häußler

NXP eröffnet GaN-Fabrik in Arizona
© NXP

Am Standort Chandler, Arizona sollen die Produktion und die Entwicklung von NXP besser zusammenarbeiten, um innovative Mobilfunk-Produkte schneller auf den Markt zu bringen.

Die neue Fertigungsanlage für Großserien ist die fortschrittlichste GaN-Fabrik für Hochfrequenzkomponenten in den USA. NXP will mit der neuen 150 mm-Produktion führend beim Ausbau der 5G-Infrastruktur werden. Die moderne Fabrik soll als R&D-Hub Innovationen schneller marktfähig machen.

Die neue Fabrik wurde gestern in Chandler, Arizona, USA im Beisein von Politikern aus Arizona, US-Bundesvertretern und niederländischen Gesandten eröffnet. NXP will mit der neuen massentauglichen Produktionsstätte seine Führungsrolle für Hochfrequenzanwendungen untermauern. Das Unternhemen will so massiv den Ausbau von 5G-Basisstationen und eine hochmoderne Kommunikationsinfrastruktur für die Industrie, Luft- und Raumfahrt und das Militär unterstützen.

Kurt Sievers, der CEO von NXP, betonte in seiner Eröffnungsrede die Wichtigkeit von GaN für den Mobilfunkmarkt und 5G im Speziellen. Die neue Fabrik sei ein bedeutender Meilenstein für das Unternehmen.

Gallium-Nitrid: Der neue Qualitätsstandard für 5G

Mit 5G nehmen die pro Antenne erforderlichen HF-Lösungen exponentiell zu, das Gehäuse und der Stromverbrauch sollen aber stabil bleiben oder sich verkleinern. GaN-Leistungstransistoren haben sich in den letzten Jahren als neuer Standard herauskristallisiert, um beiden Anforderungen gerecht zu werden – sie verbessern sowohl die Leistungsdichte als auch den Wirkungsgrad erheblich.

NXP möchte am neuen amerikanischen Standort mit seinen 20 Jahren Erfahrung in der GaN-Entwicklung und umfassenden Wireless-Kenntnissen punkten, um die 5G-Expansion voranzutreiben. Das Unternehmen sagt, dass es seine neueste GaN-Technologie deutlich mehr Elektronen ‘einfängt’ und so eine hohe Effizienz und maximale Verstärkung mit hervorragender Linearität erzielt. Schwerpunkt soll die GaN-Kompoenten-Versorgung für bestehende NXP-Kunden sein. Erst im März hatte Konkurrent Ericcson in Texas eine neue Fabrik für 5G-Makrozellen und -Basisstationen in Betrieb genommen.

6G-Ausbau bereits in Planung

NXP möchte mit dem neuen Standort ein klares Kommittment für den Mobilfunkmarkt und den großflächigen Ausbau der Kommunikationsinfrastruktur abgeben. Die neue GaN-Fabrik ist daher auch bereits auf den 6G-Standard ausgelegt und kann jederzeit darauf skaliert werden.

Die Fabrik soll dem Halbleiterunternehmen als Innovationsdrehscheibe dienen und am Standort Chandler die Zusammenarbeit zwischen Produktion und Entwicklung erleichtern. Die Ingenieure von NXP sollen GaN-Innovationen so schneller entwickeln, validieren und schützen können, um mit neuen Produkten schneller am Markt zu sein.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Sysgo intensiviert Kooperation mit NXP
Gleichzeitiges kabelloses Laden von zwei Endgeräten
Neue Halbleiter- und Displaymaterialien im Fokus

Verwandte Artikel

NXP Semiconductors Marketing and Sales Unternehmensbereich derPh-GmbH, NXP Semiconductor Netherlands B.V., NXP Semiconductors Germany