Schwerpunkte

NXP Connects 2020

Positionierung und Lokalisierung im IoT per Ultra Wideband

21. Oktober 2020, 12:25 Uhr   |  Gerhard Stelzer

Positionierung und Lokalisierung im IoT per Ultra Wideband
© NXP

Auf der NXP Connects 2020 demonstrierte CEO Kurt Sievers die neuen UWB-Chips im Einsatz.

Auf der NXP Connects 2020 demonstrierte CEO Kurt Sievers die neuen UWB-Chips der Trimension-Familie im Einsatz, beispielsweise bei der Objektverfolgung von IoT-Geräten.

Auf seiner jährlichen Entwicklerkonferenz NXP Connects hat der niederländische Halbleiterkonzern seinen nächsten Meilenstein angekündigt: Mit Trimension treibt das Unternehmen die Etablierung von sicherer Ultra-Wideband-Technik (UWB) als globalen Standard für hochpräzise Lokalisierung und Umgebungserfassung voran. Nach der Einführung von UWB-Lösungen für mobile Anwendungen und die Automobilindustrie hat NXP nun sein Portfolio um neue UWB-ICs erweitert.

Trimension SR040 und SR150 wurden für neue IoT-Einsatzszenarien wie intelligente Schlösser (Smart Locks) und RTLS (Real Time Location System)-Tags optimiert und können die »relative Position« von Geräten und Objekten mit einer sehr hohen Genauigkeit bestimmen. »NXP Trimension« ist die neue Markenbezeichnung für die UWB-Plattformlösungen der Holländer, welche auf die spezifischen Anforderungen des Automobil-, Mobilfunk- und IoT-Marktes zugeschnitten sind.

»Wir sind davon überzeugt, dass echte Innovation dort entsteht, wo sich Industrien und ihre spezifischen Ökosysteme überlappen. Um die Einführung von UWB zu beschleunigen und sinnvolle, neue Erlebniswelten zu schaffen, müssen Smart Edge-Geräte über eine räumliche Orientierung verfügen – Ganz gleich, ob es sich dabei um ein Smartphone, ein Auto oder ein anderes IoT-Gerät handelt«, erklärte Rafael Sotomayor, EVP des Bereichs BL Connectivity & Security bei NXP. »Stellen Sie sich vor, ihr Alltag wird begleitet von Geräten, die Ihre Aktionen vorhersehen und damit Hürden nehmen können. In Kombination mit dem Konnektivitätsportfolio von NXP werden unsere neuen IoT-ICs Entwicklern dabei helfen, Geräten und Objekten 'Dimensionalität' zu verleihen.«

So einfach wie »Sesam öffne Dich«

UWB ermögliche eine Welt, in der Türen ohne weiteres Zutun der berechtigten Nutzer entriegelt und wieder verriegelt werden, in der Autos durch eine einfache Anweisung über das Smartphone Display temporär auch von anderen genutzt werden können, in der Smart-Home-Automatisierungssysteme ihren Besitzern intuitiv und effizient von einem Raum zum anderen folgen. UWB kann außerdem Gegenstände so präzise lokalisieren, dass Menschen keine Zeit mehr damit verbringen, nach Dingen wie Schlüsseln oder Geldbörsen zu suchen.

»Mit dem höheren Maß an Genauigkeit bei der Positionsbestimmung und einer höheren Datensicherheit im Vergleich zu anderen RF-Technologien, wird UWB die freihändige Zugangskontrolle an Orten wie Büros, Krankenhäusern, Bildungseinrichtungen und Heimen erheblich verbessern«, ist Ramesh Songukrishnasamy Senior Vice President und CTO von HID Global überzeugt. »Aufgrund der hohen Präzision glauben wir, dass UWB viele neue standortbezogene Dienste und IoT-Anwendungen von Gerät zu Gerät sowohl in Konsumgütern als auch in industriellen Anwendungen ermöglichen wird.«

NXP-CTO Lars Reger zeigt ein Zugangssystem auf Basis von UWB.
© NXP

NXP-CTO Lars Reger zeigt ein Zugangssystem auf Basis von UWB.

Für IoT-Einsatzszenarien optimierte Ortungs- und Sensorfunktionen

Trimension SR150 wurde speziell für die Anforderungen von IoT-Geräten entwickelt und verfügt daher über die AoA-Technologie (Angle-of-Arrival), die eine noch höhere Präzision ermöglicht. Es eignet sich ideal für die UWB-Ausstattung aller Arten größerer Infrastrukturen, z.B. für Zugangskontrollen, Navigationsanweisungen in geschlossenen Räumen, Zahlungssysteme und Unterhaltungselektronik. Mehrere auf SR150-ICs basierende Geräte können als UWB-Anker in einem Raum platziert werden, um Bewegungen von Personen und Objekten nachzuverfolgen.

Trimension SR040 ist für den Betrieb mit geringer Stromaufnahme und für den Einsatz in batteriebetriebenen IoT-Geräten optimiert, beispielsweise in UWB-Trackern und -Tags, und kann zusammen mit Bluetooth Low Energy oder anderen Kommunikationsfunktionen in ein Gerät integriert werden. Trimension OL23D0 ergänzt das Angebot an dezidierten IoT-Lösungen als offener, vollständig vom Kunden programmierbarer UWB-Controller für IoT-Anwendungen.

Zur NXP Connects 2020 hat der Halbleiterhersteller sein UWB-Portfolio um IoT-Chips erweitert.
© NXP

Zur NXP Connects 2020 hat der Halbleiterhersteller sein UWB-Portfolio um IoT-Chips erweitert.

Modulpartner und UWB-Ökosystem

Die Trimension IoT-Lösungen sind für bestimmte Einsatzszenarien in einfach zu integrierenden Modulen und Entwicklungskits verfügbar, die von ausgewählten NXP-Partnern geliefert werden. NXP bietet als nach eigenen Angaben erstes Unternehmen eine UWB-Lösung mit einem umfassenden Softwareangebot sowie einer verlässlichen Security Integration auf Systemebene an, die auf markterprobten und sicheren Embedded-Elementen (Embedded Secure Elements, eSEs) und NFC-Integration (Near Field Communication) aus dem eigenen Haus basiert. Die Einführung von Trimension ergänzt das umfassende Vernetzungsangebot von NXP für NFC, WiFi, 5G und Bluetooth.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

5-nm-Produktionsprozess für Automotive-Prozessor-Plattform
NXP eröffnet GaN-Fabrik in Arizona
NXP liefert Batteriemanagement für Volkswagens MEB-Plattform

Verwandte Artikel

NXP Semiconductor Netherlands B.V., NXP Semiconductors Germany