Schwerpunkte

Equipment-Markt

Im dritten Jahr auf Rekordniveau

18. März 2021, 08:44 Uhr   |  Heinz Arnold

Im dritten Jahr auf Rekordniveau
© SEMI

Der Umsatz der Hersteller von Maschinen für die Halbleiterfertigung steigt im kommenden Jahr zum dritten Mal hintereinander auf ein Rekordniveau.

Laut der SEMI kletterte der Umsatz 2020 um 16 Prozent, wird in diesem Jahr voraussichtlich um 15,5 Prozent zulegen und im kommenden Jahr um 12 Prozent. Dass der Umsatz in drei aufeinander folgenden Jahren steigt, kam in der Geschichte der Halbleiterindustrie nur selten vor. Denn normalerweise ist das Geschäft der Hersteller von Maschinen für die Halbleiterfertigung von Zyklen geprägt: Wachstumsphasen von ein oder zwei Jahren folgen Abschwungsphasen mit ähnlicher Länge. Die letzte Phase mit drei aufeinanderfolgenden Umsatzzunahmen begann 2016. Davor kam dieses Muster nur noch 20 Jahre früher Mitte der 90er Jahre vor.

Der größte Teil der Investitionen in neues Equipment kommt von den Foundries und den Herstellern von Speicher-ICs. Allein de Ausgaben der Foundries werden 2021 um 21 Prozent auf 32 Mrd. Dollar steigen und sich 2022 stabilisieren. Die Ausgaben der Speicher-IC-Hersteller steigen im einstelligen Prozentbereich auf 28 Mrd. Dollar in diesem Jahr. Die Investitionen der DRAM-Hersteller überholen sogar die der NAND-Flash-Produzenten und klettern 2022 sogar noch einmal um nicht weniger als 26 Prozent.  

In Prozent gerechnet noch heftiger fällt das Wachstum der Investitionen der Hersteller von Leistungshalbleitern aus: Um 46 Prozent explodieren die Ausgaben in diesem Jahr, 2022 werden sie laut SEMI noch einmal um 26 Prozent zulegen. Die Hersteller von Mikroprozessoren werden 2022 ihre Investitionen um 40 Prozent steigern.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

elektroniknet