Schwerpunkte

Gefahrenquellen identifizieren

App warnt vor möglichen Unfallstellen

17. März 2021, 08:43 Uhr   |  Irina Hübner

App warnt vor möglichen Unfallstellen
© Christian Müller | Casonex

Eine an der HTW Dresden entwickelte App soll Autofahrer:innen im Straßenverkehr unterstützen, indem sie mögliche Gefahrenquellen identifiziert und anzeigt. Dazu nutzt sie Daten des statistischen Bundesamts.

Die Idee zu der App namens Carefuldrive stammt von Dr. Toralf Trautmann, Professor für Kraftfahrzeug-Mechatronik an der HTW Dresden. Die Basis für die Software bildeten Untersuchungen mit Senioren, bei denen kritische Fahrsituationen erfasst wurden. Beispielsweise anhand der Messung von Herzfrequenzen wurde ermittelt, welche Situationen im Straßenverkehr bei den Verkehrsteilnehmer:innen Stress verursachen.

Gemeinsam mit der Dresdner Firma casonex, gegründet von zwei Informatik-Absolventen der HTW Dresden, konzipierte Toralf Trautmann eine Anwendung für Mobilgeräte, die genau auf solchen Gefahrenquellen hinweist. Carefuldrive zeigt an, wo häufige Unfallstellen liegen, Schlaglöcher zu finden sind oder Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt werden. Die notwendigen Informationen dazu bezieht die App unter anderem aus den Daten des Statistischen Bundesamtes. Darüber hinaus können die Fahrer eigene Markierungen setzen, an denen ein Warnhinweis ausgegeben werden soll.

Derzeit existiert die App in einer Vorab-Version, die nun ausgiebig getestet werden soll. Dazu suchen die Entwickler Interessenten, die Lust haben, Carefuldrive in den nächsten Monaten zu testen. Zukünftig soll die App auch mit einer Smartwatch kombiniert können. Dann kann das System rechtzeitig warnen, wenn der Puls steigt.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

elektroniknet