Schwerpunkte

Cloud-basierte Mobilitätsdienste

Renesas und Microsoft arbeiten zusammen fürs Connected Car

12. Januar 2021, 09:26 Uhr   |  Ute Häußler

Renesas und Microsoft arbeiten zusammen fürs Connected Car
© Renesas

Das R-Car Starter Kit basiert auf dem R-Car Automotive SoC von Renesas und ist als Entwicklungsumgebung für die Microsoft Connected Vehicle Platform (MCVP) einsetzbar. Das Partner-Ecosystem aus Azure-Cloud-, KI- und Edge-Services soll Kunden bei individuellen Mobilitätslösungen unterstützen.

Ziel der Zusammenarbeit von Renesas und Microsoft ist die schnellere Entwicklung von vernetzten Fahrzeugen.

Die MCV-Plattform von Microsoft hilft Unternehmen aus dem Bereich Mobilität, digitale Dienste über die Fahrzeuge, bidirektionale Netzwerkkonnektivität und kontinuierliche Over-the-Air-Updates von Containerfunktionen schneller bereitzustellen. Innerhalb der Entwicklungsumgebung von Renesas können Kunden neben dem Multimedia-Paket für R-Car auch MCVP-Komponenten und das Renesas Board Support Package (BSP) nutzen. Darüber hinaus ist das R-Car Starter Kit als Azure IoT Edge Device zertifiziert.

Entwicklung auf dem PC oder in der Cloud

Mit der Entwicklungsumgebung von Renesas können Kunden Software in der Cloud oder auf einem PC entwickeln. Anschließend wird diese auf einem R-Car SoC installiert, um sie zu verifizieren, bevor sie in Anwendungen für Fahrzeuge oder Embedded Mobility Devices implementiert wird. Die frühzeitige Identifizierung von potenziellen Implementierungsproblemen bei der Entwicklung von vernetzten Fahrzeugen macht den Designprozess effizienter. Die Zusammenarbeit mit Microsoft ermöglicht es Renesas, die Entwicklung von vernetzten Fahrzeugen voranzutreiben, die Schaffung von Mobility as a Service (MaaS) zu fördern und zum schnellen Aufbau von On-Demand-Diensten beizutragen.

Ziel: Mit weniger Aufwand schneller an den Markt

Der Ressourcenverbrauch der Softwareentwicklung im Auto ist stark gestiegen und zu einem deutlichen Kostenfaktor avanciert. Entwickler von vernetzten Systemen und Diensten müssen effizient arbeiten, sowohl hinsichtlich der eigenen Aufwände wie auch bei einer schlanken Systemarchitektur im Fahrzeug. Laut der Pressemitteilung von Renesas und Microsoft soll die Nutzung des Azure IoT-zertifizierten R-Car Starter Kits als Entwicklungsumgebung für die MCVP Entwicklern dazu befähigen, ihre Ressourcen auf die Softwareentwicklung zu konzentrieren und so den gesamten Prozess der Systementwicklung beschleunigen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Renesas Electronics Europe GmbH, Microsoft Deutschland GmbH