Schwerpunkte

Low-Code-Plattform

Mendix launcht in China

26. Januar 2021, 08:00 Uhr   |  Tobias Schlichtmeier

Mendix launcht in China
© Pixabay

Mit seiner Low-Code-Plattform bedient Mendix ab sofort die digitale Transformation chinesischer Unternehmen. Zu den ersten Nutzern zählen unter anderem Foxconn und SAIC Motor. Jedoch soll das nur der Beginn sein.

Mit seiner Low-Code-Plattform unterstützt die Siemens-Tochter Mendix Unternehmen beim Entwickeln von Software-Code. Hiermit will das Unternehmen die digitale Transformation in Unternehmen schneller vorantreiben. Ab sofort ist die Plattform in China erhältlich. Mendix profitiert von der langjährigen Präsenz von Siemens in China und erhält hiermit guten Zugang zu Kunden, Ressourcen und Fachwissen.

Mendix Low-Code ist eine Software-Plattform, die sowohl IT-Profis als auch unerfahrenen Entwicklern das Erstellen von Anwendungen ermöglicht. Das erfolgt über eine intuitive grafische Nutzeroberfläche mit Drag-and-Drop-Komponenten und modellbasierter Logik. Zudem ist die Plattform flexibel und skalierbar und für Digitalisierungsprojekte jeder Größe und jedes Umfangs geeignet.

Bereits heute nutzen die Plattform zahlreiche Unternehmen, von Start-ups bis hin zu großen Konzernen in Amerika, Europa oder dem Nahen Osten. Schon vor der Markteinführung konnte Mendix eine Reihe von Kunden in China gewinnen, darunter SAIC Motor, CIMC Vehicles und Maxnerva Technology Services.

Globale Präsenz von Siemens

Siemens übernahm Mendix 2018 und gliederte es in den Bereich Siemens Digital Industries Software ein. So wurde Mendix schnell zur zentralen Software-Plattform für das Cloud-Angebot von Siemens. Hierbei ist Mendix vollständig in Siemens MindSphere eingebunden und eine der Hauptkomponenten der digitalen Xcelerator-Plattform.

Mendix setzt in China auf langjährige Siemens-Kunden, will jedoch ebenso neue Kunden bedienen. Mit der Low-Code-Plattform will das Unternehmen verschiedene Branchen bedienen, zum Beispiel Finanzdienstleistungen, Versicherungen, Logistik, Gesundheitswesen, Behörden, Einzelhandel, Konsumgüter und Prozessindustrie.

Laut Mendix können Anwender ihre Software-Entwicklung mit Low Code gegenüber traditionellen Programmiermethoden um den Faktor 10 oder mehr beschleunigen. Zusätzlich erweitert Mendix den Entwicklerpool mit Citizen Developern – Mitarbeiter aus den Fachbereichen und Nicht-IT-Personal. Sie können mithilfe von Mendix Studio, einer speziell für unerfahrene Entwickler konzipierten Entwicklungsumgebung, Anwendungen erstellen. Profi-Entwickler können die erweiterte Studio Pro-Umgebung nutzen, um große, komplexe Anwendungen auf Unternehmensebene zu erstellen und bei Bedarf sogar eigenen Code verwenden. Da alle Beteiligten auf der Mendix-Plattform eine gemeinsame Sprache sprechen, werden sowohl geschäftliche als auch technische Details von allen klar verstanden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Siemens AG Erlangen