Elektroniknet Logo

IAA Mobility 2021

Hyundai Mobis stellt KI-gesteuertes Concept-Car vor

Hyundai Mobis M.Vision X
Europapremiere auf der IAA Mobility 2021: das Konzepauto M.Vision X mit integrierter KI.
© Hyundai Mobis

Auf der nächste Woche in München startenden IAA Mobility zeigt der Automobilzulieferer Hyundai Mobis, der 2021 zum ersten Mal an der Automesse teilnimmt, sein Konzeptauto M.Vision X. Es verfügt über Künstliche Intelligenz und soll vollständiges, autonomes Fahren ermöglichen.

Der vollelektrisch angetriebene und emissionslose M.Vision X von Hyundai Mobis ist ein zweckorientiertes 4-Sitzer-Mobilitätsfahrzeug. Die Steuerung erfolgt autonom sowie über ein integriertes Mittelcockpit, welches mit den Passagieren berührungslos über Gestenerkennung kommuniziert.

Der M.Vision X bietet nach Angaben des Unternehmens innovative Techniklösungen und eine Neuheiten für den automobilen Innenraum. So können etwa alle Fenster des Fahrzeugs in ein Display mit verschiedenen Funktionen umgeschaltet werden.

Elektro-Auto IONIQ 5

Außerdem wird das Unternehmen seine aktuellen Technologie-Komponenten für den neuen, rein elektrischen Hyundai IONIQ 5 vorstellen. Das Fahrzeug soll nach nur fünf Minuten Ladezeit bereits eine Reichweite von bis 100 Kilometern erreichen, bei vollständiger Ladung eine Reichweite von fast 400 Kilometern. Insgesamt 30 Komponenten aus der Entwicklung des IONIQ 5 werden auf der IAA von Hyundai Mobis präsentiert.

Zudem stellt der Konzern, der neben Hyundai und KIA auch andere namhafte Automobilunternehmen in Nordamerika und Asien mit Bauteilen beliefert, aktuelle Entwicklungen aus folgenden Bereichen vor:

  • Wasserstoff-elektrische Antriebe
  • autonomes Fahren
  • reinelektrische Antriebe
  • Hochleistungsradar
  • Erweiterte Head Up Displays
  • Adaptive Lichttechnik
  • Sicherheitstechnik, Airbag-Technologien
  • 48 Volt Technik
  • Infotainment
  • Chassis-Bau

Derzeit plant Hyundai Mobis in Europa den weiteren Ausbau seiner Marktposition. In den Werken in der Tschechischen Republik (Batteriemontage) und der Slowakei (Montage von Mild-Hybrid-Batterien und EV-Batteriesystemen) wurden bereits große Investitionen getätigt. Das Unternehmen baut seine Elektrifizierungskapazitäten in Europa kontinuierlich aus und hat neue Fertigungslinien für Kernteile von Elektrofahrzeugen errichtet. Zudem betreibt Hyundai Mobis eine Wintertestanlage in Arjeplog, Schweden.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Hyundai Motor Deutschland