Kommt 2022 auf dem Markt

Vollelektrischer Antriebsstrang von Magna

13. Dezember 2021, 14:19 Uhr | Irina Hübner
EtelligentReach soll die Reichweite und Leistungsfähigkeit optimieren – verfügbar im Fahrzeug ab 2022.
EtelligentReach soll die Reichweite und Leistungsfähigkeit optimieren – verfügbar im Fahrzeug ab 2022.
© Magna

Die jüngste Innovation von Magna, der vollelektrische vernetzte Antriebsstrang EtelligentReach, debütiert 2022 in einem Fahrzeug eines Einsteigers im Automobilmarkt. Das Antriebssystem besteht aus zwei Elektromotoren, Wechselrichtern und Getrieben sowie einer Software zur Maximierung der Reichweite.

Die Weiterentwicklung der eDrive-Technologie und der ganzheitliche Fahrzeugentwicklungsansatz des EtelligentReach-Systems ermöglichen eine Reichweitenverlängerung um bis zu 145 km bzw. 30 Prozent, verglichen mit anderen auf dem Markt befindlichen BEV-Serienfahrzeugen in diesem Segment. Dies stellt einen wesentlichen Differenzierungsfaktor im wachsenden Bereich der Elektrifizierung dar.

Mit dem Ansatz von Magna wird das Zusammenspiel der einzelnen eDrive-Komponenten und des Gesamtfahrzeugs optimiert – im Zusammenspiel mit einem Softwarepaket, das mehrere Fahrzeugfunktionen steuert.

So nutzt EtelligentReach im neuen Fahrzeug ein funktionales, modulares Steuergerät, das verschiedene Antriebsstrang- und Fahrwerksfunktionen integriert. Dazu zählen ein Fahrdynamikregler mit einem Abkopplungssystem, das die Effizienz steigert und gleichzeitig die CO2-Emissionen reduziert sowie eine Längsvektorisierungsfunktion, die den Sicherheitsabstand durch die individuelle Steuerung jeder Achse unter allen Straßenbedingungen um bis zu 10 % verbessert und Lenkkräfte bei dynamischen Kurvenfahrten deutlich reduziert.

Die Kunden können zwischen mehreren unterschiedlichen Fahrmodi wählen, die das Fahrerlebnis weiter verbessern. Zusätzliche Effizienzgewinne werden durch die Verwendung von Siliziumkarbid im Wechselrichter von Magna erzielt.

»Dies ist definitiv eine der Geschichten, bei der das Gesamtwerk mehr ist als die Summe seiner Einzelteile«, sagte Tom Rucker, Präsident von Magna Powertrain. »EtelligentReach reduziert die Reichweitenangst bei den Endkonsumenten und verbessert die Fahrdynamik. Automobilhersteller erhalten ein komplettes, rein elektrisches Antriebssystem mit Allradantrieb, das aufregend und effizient ist. Wir können maximale Effizienz schaffen, indem wir das Zusammenspiel aller Komponenten präzise aufeinander abstimmen und so die bestmögliche Leistung erzielen.«


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Magna International