Schwerpunkte

Auf Elektrifizierung ausrichten

Vitesco Technologies nimmt neues Werk in Ungarn in Betrieb

26. Februar 2021, 13:00 Uhr   |  Stefanie Eckardt

Vitesco Technologies nimmt neues Werk in Ungarn in Betrieb
© Vitesco Technologies

In seinem neuen Werk in Debrecen produziert Vitesco Technologies u.a. Getriebe-Sensorik für alle Antriebsarten – vom Stromer über Plug-In-Hybride bis hin zu elektrifizierten Verbrennern.

Nach zwei Jahren Bauzeit hat Vitesco Technologies sein Werk im ungarischen Debrecen in Betrieb genommen. Auf rund 7.000 m2 produziert das Unternehmen dort künftig Elektronik sowie Getriebesensorik für alle Antriebsarten – von Elektro und Plug-In-Hybridfahrzeugen bis zu elektrifizierten Verbrennern.

Eine erste Großserie, die in Debrecen gefertigt wird, ist ein Getriebesteuergerät mit Overmolding-Technologie. Im Vergleich zu herkömmlichen Geräten ist es nicht nur robuster und leichter, es erfordert auch deutlich weniger Fertigungsschritte. Möglich macht das ein neuartiger Umspritz-Prozess: das Overmolding. Dabei werden die Elektronikkomponenten, die wie bei klassischen Steuergeräten auch auf einer Leiterplatte angeordnet sind, in Kunststoff eingebettet. Vitesco Technologies setzt dabei neue, hochpräzise Spritzgussverfahren sowie moderne widerstandsfähige Kunststoffe ein.

Neben den elektronischen Steuerungen deckt das Produktionswerk in Debrecen weitere Komponenten im Bereich der Elektrifizierung und Elektromobilität ab, unter anderem 48-V-Riemenstartergeneratoren für Mild-Hybride.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Continental AG