Elektroniknet Logo

Batterielaufzeit verlängern

Geringster Ruhestrom, höchster Wirkungsgrad

Die Module MAXM38643 und MAXM17225 von Analog Devices
Power-Module für eine lange Batterielaufzeit in platzbeschränkten Anwendungen
© Analog Devices

Laut Unternehmensangabe weisen die Module MAXM38643 und MAXM17225 von Analog Devices im Wettbewerbsvergleich den niedrigsten Ruhestrom auf; die integrierte uSLIC-Induktivität reduziert die Schaltungsgröße um bis zu 37 Prozent.

Die zwei nanoPower-Module von Analog Devices mit eingebauten Induktivitäten helfen Entwicklern dabei, die Batterielaufzeit ihrer Anwendungen zu verlängern und die Schaltungsgröße in bauraumlimitierten IoT-Geräten zu reduzieren. Das 600-mA-Buck-Modul MAXM38643 bietet einen Eingangsspannungsbereich von 1,8 bis 5,5 V und einen Ruhestrom (IQ) von 330 nA. Das 1-A-Boost-Modul MAXM17225 mit True Shutdown arbeitet mit einer Eingangsspannung von 0,4 bis 5,5 V und einem Ruhestrom von 300 nA. Beide Module erreichen damit den niedrigsten IQ im Vergleich zu Wettbewerbslösungen und verlängern so die Batterielaufzeit. Durch die bereits integrierte Induktivität beschleunigen diese Mikro-System-Level-IC-Module (uSLIC) die Markteinführung von Produkten und sind bis zu 37 Prozent kleiner als ein eigenständiger IC mit externer Induktivität. Zu den Anwendungen gehören platzbeschränkte Consumer-Produkte, Wearables, Sensoren, IoT-Geräte sowie drahtgebundene, drahtlose und industrielle Produkte.

Batteriebetriebene IoT-Geräte benötigen einen niedrigen Ruhestrom im System-Standby-Modus, um eine längere Batterielaufzeit zu erzielen. Darüber hinaus gewährleistet der extrem niedrige Shutdown-Strom – 0,5 nA beim MAXM17225 und 1 nA beim MAXM38643 –, dass die Systeme im Shutdown-Modus praktisch keinen Strom benötigen. Sowohl der MAXM38643 als auch der MAXM17225 benötigen erheblich weniger Ruhestrom (ein Zehntel beziehungsweise ein Zwanzigstel) als Wettbewerbslösungen mit ähnlichen Ausgangsströmen. Darüber hinaus weisen der MAXM38643 und der MAXM17225 mit 96 Prozent beziehungsweise 95 Prozent den höchsten Spitzenwirkungsgrad im Wettbewerbsvergleich auf. Dadurch benötigen die Module weniger Strom, ermöglichen eine längere Laufzeit und verursachen einen geringeren ökologischen Fußabdruck sowohl von batteriebetriebenen als auch kabelgebundenen Always-on-Geräten. Beide Module nutzen die uSLIC-Leistungsmodultechnologie von Analog Devices mit gestapelter, integrierter Induktivität, die es Entwicklern ermöglicht, den Flächenbedarf auf der Leiterplatte zu reduzieren und den Zeitaufwand für die Auswahl der Komponenten und die Platzierung auf der Leiterplatte zu verringern.

Leistungsmerkmale und Vorteile des Buck-Moduls MAXM38643 und Boost-Moduls MAXM17225

  • Längere Batterielaufzeit: Geringste Ruhestromaufnahme im Vergleich zu Wettbewerbslösungen verlängert die Batterielaufzeit bei Always-On-Geräten
  • Kleinste Schaltungsgröße: 3D-Modulformfaktor mit gestapelter, integrierter Induktivität reduziert die Schaltungsgröße um bis zu 37 Prozent im Vergleich zu einem Standalone-IC
  • Kürzere Entwicklungszeit: Das Entfallen von Auswahl, Design und Beschaffung von Induktivitäten verkürzt die Markteinführungszeit.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Analog Devices GmbH