Schwerpunkte

GlobalData

KI bei Patentanmeldungen führend

16. Februar 2021, 08:41 Uhr   |  Iris Stroh

KI bei Patentanmeldungen führend
© GlobalData

Die Liste der Firmen, die im letzten Jahr die meisten KI_Patente eingereicht haben.

Eine Analyse von GlobalData hat ergeben, dass Künstliche Intelligenz (KI) im letzten Jahr Spitzenreiter bei den Patentanmeldungen war. Führend ist Samsung, Europa fehlt ganz.

Venkata Naveen, Senior Disruptive Tech Analyst bei GlobalData, ist überzeugt, dass die Bedeutung von KI für Innovationskraft rasant zunimmt, was sich auch daran zeigt, dass die Technologie den Spitzenplatz bei den Patentanmeldungen im Jahr 2020 einnimmt. »Die Notwendigkeit, Geschäftsprozesse zu automatisieren, um die Effizienz zu verbessern und die Kosten in allen Branchen zu kontrollieren, treibt den Anstieg der KI-Patentanmeldungen durch Tech-Giganten und Unternehmen an«, erklärt Naveen. Er ist außerdem überzeugt, dass die große Anzahl von Patentanmeldungen im KI-Bereich zeigt, dass KI aus der theoretischen Forschung in die Kommerzialisierung gewechselt hat. Etablierte Tech-Unternehmen mit entsprechenden finanziellen Mitteln würden Top-KI-Talente von den Universitäten abwerben, um praktische KI-Anwendungen zu entwickeln. »KI ist branchenunabhängig und kann andere Technologien wie Big Data, IoT und Robotik ergänzen,« so Naveen weiter.

Samsung hat die höchste Anzahl von KI-Patenten eingereicht, gefolgt von Alphabet, Intel, IBM und Microsoft. Dabei konzentriert sich das Unternehmen bei seinen Anstrengungen laut Naveen auf die Verbesserung des Lebensstils. Fast ein Viertel der von Alphabet angemeldeten Patente kam aus den KI-Startups wie DeepMind, Waymo und Verily, was »die Akquisitionswelle von KI-Startups durch Tech-Giganten unterstreicht«, so die Überzeugung von Naveen.

Auf der Top-10-Liste stehen aber nicht nur Tech-Giganten, sondern beispielsweise auch die amerikanische Bank »Capital One«, die es laut Naveen mit KI-Patenten für die Automatisierung des Kundensupports auf die Liste der Top 10 geschafft hat, gefolgt vom japanischen Robotik-Unternehmen Fanuc und dem Hersteller optischer Produkte Canon.

Naveen: »Die USA nimmt den Spitzenplatz ein, gefolgt von China. Die Hälfte der Unternehmen in der Top-10-Liste kommt aus den USA, während die übrigen aus dem asiatisch-pazifischen Raum stammen - China, Japan und Südkorea.« Und weiter: »KI unterstützt bereits viele wichtige Aufgaben, von der Ermittlung der kürzesten Route auf Google Maps bis hin zur Vorhersage der nächsten Epidemie.« Das seien nur einige der vielen möglichen Anwendungen, das wahre Potenzial der Technologie sei schwer zu erfassen, »solange nicht all diese Patente das Licht der Welt erblicken. KI-Patentanmeldungen sind nicht nur ein Maßstab für die künftige digitale Strategie eines Unternehmens, sondern beantworten in gewisser Weise auch die Frage, wer das Rennen um die KI-Vorherrschaft gewinnt«, erklärt Naveen abschließend.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

elektroniknet