Schwerpunkte

Mehr Durchsatz für KI-System

Nvidia setzt auf AMD

09. Juni 2020, 10:43 Uhr   |  Manne Kreuzer

Nvidia setzt auf AMD
© Nvidia

Im Bereich der Grafikprozessoren sind Nvidia und AMD/ATI Erzkonkurrenten. Für KI vertraut Nvidia aber auf AMDs Prozessoren für mehr Leistung.

Nvidias neues DGX-A100-System nutzt gleich zwei AMD-Epyc-Prozessoren der zweiten Generation, um die KI-Leistung auf 5 Petaflops zu erhöhen. »Nur AMD-Epyc-Prozessoren der zweiten Generation können in einem einzigen x86-Rechenzentrumsprozessor bis zu 64 Kerne und 128 PCIe-4-Lanes bereitstellen, und wir freuen uns so die I/O-Bandbreite der DGX-A100-Systeme effektive zu verdoppeln«, erklärt Raghu Nambiar, Corporate Vice President, Datacenter Ecosystems and Application Engineering von AMD.

»Wir haben diese Eigenschaften genutzt, um das weltweit leistungsstärkste KI-System zu schaffen und gleichzeitig die Kompatibilität mit dem GPU-optimierten Software-Stack, der in der gesamten DGX-Familie verwendet wird, aufrechtzuerhalten«, ergänzt Charlie Boyle, Vice President und General Manager für DGX-Systeme von Nvidia.

Obwohl vergleichsweise günstig, kosten Nvidias DGX-A100-Systeme mindestens 199.000 Dollar.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

NVIDIA Corporate, AMD Advanced Micro Devices GmbH