Verarbeiten von Signalen

I/O-Module unterstützen MQTT und OPC UA

6. April 2022, 8:00 Uhr | Tobias Schlichtmeier
U-7500-Serie
Spectras U-7500 Ein-/Ausgabe-Serie unterstützt die Protokollstandards OPC UA und MQTT.
© Spectra

Ob bei der Digitalisierung im Shopfloor oder bei IoT-Applikationen – es gibt zahlreiche Anwendungen, bei denen digitale und analoge Prozesssignale zu verarbeiten sind. Hier unterstützt Spectras neue I/O-Modul-Serie »U-7500«.

Die neue U-7500 Ein-/Ausgabe-Serie von Spectra unterstützt die modernen Protokollstandards OPC UA und MQTT und ermöglicht eine zeitgleiche Kommunikation über beide Protokolle. Das stellt eine effiziente Kommunikation in alle Richtungen sicher: OPC UA für die Anbindung an interne SCADA- oder MES-Systeme, MQTT für die Kopplung an übergeordnete, externe Cloud-Services.

Mit den zwei LAN-Ports können Nutzer per Daisy-Chain ein linienförmiger Aufbau entlang von Anlagen, Produktionslinien oder Gebäudesegmenten über große Entfernungen realisieren. Zudem ermöglicht die eingebaute Rule-Engine ein lokales Verarbeiten der Daten über einfache »IF-THEN-ELSE«-Logikfunktionen. Auch ein Datenzugriff über »REST-API« ist möglich. Außerdem können Anwender alle Einstellungen über ein komfortables Web-Interface vornehmen. Die Ein-/Ausgabe-Module sind in unterschiedlichen Kanal-Kombinationen mit bis zu 16 Kanälen erhältlich.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Spectra GmbH & Co. KG