Optimale Integration des Elektroantriebs ZF liefert Pkw-Automatgetriebe an Fiat Chrysler

ZF liefert künftig das 8HP für sämtliche Fahrzeuge von Fiat Chrysler mit Heckantrieb und Allradantrieb in der Front-Längs-Bauweise.
ZF liefert künftig das 8HP für sämtliche Fahrzeuge von Fiat Chrysler mit Heckantrieb und Allradantrieb in der Front-Längs-Bauweise.

Fiat Chrysler hat ZF als Lieferanten von Pkw-Automatgetrieben für Fahrzeuge mit Heck- und Allradantrieb in der Front-Längs-Antriebskonfiguration ernannt. Der Zulieferer wird die neue Variante des 8-Gang-Automatgetriebes liefern, die auf die Integration von Elektro- und Hybridantrieben optimiert ist.

»Wir freuen uns sehr über die Nominierung als globaler Getriebelieferant durch FCA. Dieser zweite Großauftrag für das neue 8HP bestätigt unsere Strategie, bei der Elektrifizierung von Pkw auf Plug-in-Hybridantriebe als alltagstaugliche Lösungen zu setzen und entsprechend attraktive Produkte zu entwickeln«, betont Wolf-Henning Scheider, Vorsitzender des Vorstands.

Hauptproduktionsstandort der ab 2022 in Serie produzierten vierten 8HP-Generation ist der Standort in Saarbrücken. ZF plant in den folgenden Jahren auch Produktionsanläufe an weiteren Standorten, darunter in den USA und in China.

Das neue 8-Gang-Automatgetriebe für Längseinbau lässt sich in nahezu allen entsprechenden Fahrzeugklassen einbauen. Eine technische Neuerung des weiterentwickelten Getriebes ist die optimale Integration des Elektroantriebes. Dank des modularen Getriebekonzepts können Automobilhersteller von einer Getriebevariante zur anderen wechseln und damit flexibel auf die jeweilige Marktnachfrage reagieren.

Vor drei Monaten hatte ZF mit einem Auftrag über die Lieferung des neuen 8HP an BMW den größten Lieferauftrag in der Konzerngeschichte erhalten.