eAchse von Bosch Mehr Reichweite für Elektrofahrzeuge

Die eAchse integriert Motor, Leistungselektronik und Getriebe in einem Gehäuse. Damit sorgt sie für eine höhere Effizienz von Elektro- und Hybridfahrzeugen.
Die eAchse integriert Motor, Leistungselektronik und Getriebe in einem Gehäuse. Damit sorgt sie für eine höhere Effizienz von Elektro- und Hybridfahrzeugen.

Der elektrische Achsantrieb (eAchse) von Bosch kann die Reichweite von Elektroautos erhöhen. Warum? Der Zulieferer hat aus drei Antriebsteilen eins gemacht. Motor, Leistungselektronik und Getriebe sind kompakt kombiniert und treiben unmittelbar die Achse des Fahrzeugs an.

»Bosch bringt mit der eAchse das All-in-one Prinzip in den Antrieb«, so Dr. Rolf Bulander, Geschäftsführer Robert Bosch und Vorsitzender des Unternehmensbereichs Mobility Solutions zur Vorstellung des neuen Antriebs. Dieser birgt für den Zulieferer genau deshalb enormes Geschäftspotenzial. Der Grund dafür ist eine hohe Flexibilität der Komponente, die einen großen Markt erschließt. Denn die eAchse lässt sich in Hybrid-  und Elektrofahrzeuge, kleine Pkw, SUV und sogar leichte Nutzfahrzeuge eingebaut werden.

Weil der Zulieferer den Antrieb an die Bedürfnisse der Autohersteller anpasst, können zeitaufwändige Neuentwicklungen dort entfallen. Muster der elektrischen Achse werden mit Kunden bereits getestet. Der Marktanlauf in Großserie ist für 2019 geplant. Darüber hinaus haben die Stuttgarter ein flexibles und weltweit einsatzbereites Fertigungskonzept für die Komponente entwickelt.

Hohe Variabilität

Ein zentrales Unterscheidungsmerkmal zu bisherigen Produkten ist die hohe Variabilität: Der neue Elektroantrieb ist so ausgelegt, dass er an viele Fahrzeugtypen angepasst werden kann. Das heißt: Wünsche zu Leistungsdaten, Drehmoment und Einpassung in den Bauraum genügen – Bosch optimiert den Rest des Antriebs auf diese Parameter hin. Autohersteller erhalten so einen kompletten Antrieb nach ihren Wünschen direkt an die Montagelinie geliefert.

Die Leistung des Antriebs kann sich zwischen 50 und 300 kW bewegen und ist somit auch geeignet, um große Fahrzeuge wie SUV rein elektrisch anzutreiben. Das Drehmoment an der Achse des Fahrzeugs kann zwischen 1.000 und 6.000 Nm liegen. Der Antrieb kann sowohl an Vorder- als auch an Hinterachsen von Hybriden und Elektroautos verbaut werden. Eine elektrische Achse mit einer Leistung von 150 Kilowatt wiegt etwa 90 Kilogramm und damit wesentlich weniger als bisherige Einzelkomponenten zusammen. Im Vergleich zu Wettbewerber-Produkten zeichnet sich die elektrische Achse von Bosch durch eine besonders hohe Leistungsspitze, kombiniert mit hoher Dauerleistung aus – der E-Antrieb kann also besser beschleunigen und gleichzeitig länger hohe Geschwindigkeiten halten.