Schwerpunkte

Antriebsstrang für E-Nutzfahrzeuge

BorgWarner treibt Fuso eCanter an

17. Januar 2018, 10:17 Uhr   |  Andreas Pfeffer

BorgWarner treibt Fuso eCanter an
© BorgWarner

Der HVH250-Elektromotor und das eGearDrive-Getriebe von BorgWarner treiben den rein elektrisch angetriebenen Leicht-LKW Fuso eCanter an.

Die Großserienproduktion des Fuso eCanter soll 2019 starten. BorgWarner gab bekannt, den Elektromotor und das Getriebe für den elektrisch angetriebenen Leicht-LKW zu liefern. Der kompakte Elektromotor weist eine hohe Leistungsdichte auf und das effiziente Getriebe sorgt für mehr Reichweite.

BorgWarner liefert den HVH250-Elektromotor (High Voltage Hairpin) und das eGearDrive-Getriebe für die Markteinführung des FUSO eCanter der Daimler Tochter Mitsubishi Fuso Truck and Bus Corporation (MFTBC). Der Antriebshersteller testet derzeit über 200 Einheiten des Leicht-LKWs mit Elektroantrieb in städtischen Umgebungen.

HVH250-Elektromotor

Anstelle von konventionellen Runddrahtwicklungen kommen beim HVH250- Elektromotor präzisionsgeformte, rechteckige Drähte und mehrere Schichten ineinandergreifender sogenannter »Hairpins« zum Einsatz. Die patentierte Windungstechnik ermöglicht bei 700 V ein maximales Drehmoment von 425 Nm und eine Leistung von 300 kW.

Mit dem kompakten Design bietet der BorgWarner HVH250 eine Effizienz von über 95 Prozent. Die Familie der HVH-Motoren ist auf Flexibilität ausgelegt: Drehmoment sowie Leistung sind für diverse leichte bis schwere Anwendungen skalierbar.

eGearDrive-Getriebe

Durch die leichte und kompakte Bauweise sowie dem effizienten Getriebezug nimmt das eGearDrive-Getriebe weniger Strom auf und sorgt so für mehr Reichweite des leichten E-Nutzfahrzeugs. Es erreicht eine hohe Drehmomentkapazität bei geringer Energieaufnahme. Zudem kann das Getriebe hohe Eingangsdrehzahlen von bis zu 14.000 U/min verarbeiten und sorgt durch ein breites Spektrum an Untersetzungsverhältnissen für optimale Beschleunigungswerte für unterschiedliche Motorgrößen. Das eGearDrive-Getriebe verfügt über ein optionales, elektronisch betätigtes Parksperrsystem und erhöht zudem die Nachhaltigkeit: Rund 99 Prozent der eingesetzten Materialien sind recycelbar.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Autobauer peilen höheren US-Marktanteil an
Byton stellt intelligentes Elektrofahrzeug auf CES 2018 vor
BMW stellt neues Traktionssystem im i3 vor
Kaufprämie für Elektroautos insgesamt wenig gefragt
Nissan startet Car-Sharing-Dienst in Japan
Schaeffler schluckt Compact Dynamics vollständig

Verwandte Artikel

BorgWarner Turbo Systems GmbH