Schwerpunkte

Gas-, Flüssigkeits- und Umweltsensoren

Sensirion übernimmt MEMS-Gaschromatographie-Spezialisten

11. Februar 2021, 10:00 Uhr   |  Markus Haller

Sensirion übernimmt MEMS-Gaschromatographie-Spezialisten
© Sensirion

Mit der Akquisition von Qmicro erweitert die schweizerische Sensirion ihr Gassensorik-Portfolio.

Die Übernahme eröffnet dem Schweizer Sensorhersteller die Entwicklung von MEMS-basierten Mikro-Gasanalysatoren für die großindustrielle Prozesskontrolle.

Auf der Suche nach einer Ergänzung für das eigene Sortiment an Gas- und Durchfluss-Sensoren ist Sensirion im niederländischen Enschede fündig geworden. Dort ist Qmicro angesidelt, ein OEM-Anbieter für miniaturisierte Gasanalysetechnik mit 16 Mitarbeitern. Entwickelt und gefertigt werden Mikrogasanalysatoren auf Basis von kompakter MEMS- Gaschromatographie. Zu den Kernmärkten von Qmicro gehören die industrielle Prozesskontrolle sowie die Charakterisierung von Erd- und Biogas.

Aus technischer und wirtschaftlicher Sicht bietet sich Sensirion durch die Übernahme die Chance, das eigene Gassensorik-Portfolio sinnvoll zu erweitern. Bisher wurden Komponenten und Module angeboten, nun kann man auch eigene Mikro-Gasanalysatoren für industrielle Anwendungen fertigen. Dafür ist das Technik-Portfolio von Qmicro gut geeignet: »Viele industrielle Anwendungen erfordern eine hohe Selektivität und Genauigkeit bei der Messung der Gaszusammensetzung. Mikro-Gaschromatographie-Technologie ermöglicht es, die Bestandteile von Gasgemischen sehr selektiv und genau zu bestimmen«, schreibt Sensirion in einer Mitteilung zur Übernahme. Mit der Übernahme wird das Gassensorik-Angebot für großvolumige Anwendungen in der industriellen Prozesskontrolle erweitert.

Standortausbau in Enschede angekündigt

Qmicro wurde 2013 gegründet und bietet kompakte MEMS-Mikro-Gasanalysatoren an. Sensirion sieht in der Technik hohes Entwicklungspotenzial in Richtung Miniaturisierung und Kostenreduktion. Der Schweizer Sensorhersteller entwickelt ebenfalls auf Basis von MEMS-Technik und erhofft sich von der Zusammenlegung beider Unternehmen eine konsequente Weiterentwicklung der Mikro-Gasanalysatoren in diese Richtung. Zu den Kernanwendungen der Analysatoren von Qmicro gehören die Bestimmung des Brennwerts von Erdgas in Verteilungsnetzen, die Überwachung der Zusammensetzung von Gasgemischen, die in industriellen Prozessen verwendet werden, und in Zukunft auch die Umweltüberwachung.

Die Endmärkte von Qmicro und Sensirion überschneiden sich teilweise und ergänzen sich teilweise. Für Qmicro bringt die Übernahme zwei Dinge mit sich: Zum einen den Zugriff auf Sensirions globales Marketing- und Vertriebsnetz und zum anderen wurden Investitionen in Enschede in Aussicht gestellt. »Sensirion heißt alle Qmicro-Mitarbeitenden sehr herzlich willkommen und freut sich darauf, den Standort Enschede als Kompetenzzentrum für Mikrogasanalysatoren weiter auszubauen«, sagte Marc von Waldkirch, CEO von Sensirion, im Zuge der Bekanntgabe der Firmenübernahme.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Sensirion AG