Schwerpunkte

ams legt kräftig zu

Jetzt geht es an die Osram-Integration

29. Juli 2020, 08:29 Uhr   |  Heinz Arnold

Jetzt geht es an die Osram-Integration
© ams

Ein Blick in die Produktion von ams.

Das 2. Quartal brachte ams trotz Krise einen Rekordumsatz, das 3.Quartal sieht vielversprechend aus. Jetzt geht es um die Integration von Osram.

Der Gruppenumsatz von ams erreichte im zweiten Quartal 2020 460,3 Mio. Dollar und lag damit gegenüber dem Vorquartal zwar um 8 Prozent niedriger, jedoch um 13 Prozent über den 407,3 Mio. Dollar des zweiten Quartals 2019. Besonders das Consumer-Geschäft trug zum Wachstum bei – trotz der anhaltenden Covid-19-Pandemie und ihrer Auswirkung auf Konjunktur und Endmärkte. Dagegen entwickelte sich die Nachfrage im Automotive- und Industriemarkt verhalten.

Ungeachtet dieser Faktoren erwartet ams ein sehr gutes drittes Quartal mit einem Umsatz zwischen 530-570 Mio. Dollar bei anhaltend hoher Profitabilität mit einer bereinigten operativen (EBIT) Marge zwischen 21-24 Prozent.

Am 9. Juli 2020 hatte ams die Übernahme von Osram erfolgreich abgeschlossen und hielt 69 Prozent der Osram-Aktien (exkl. gehaltene eigene Aktien) mit einem Transaktionswert von rund 2,7 Mrd. Euro. Bis heute hat ams seinen Anteil weiter auf rund 71 Prozent der OSRAM-Aktien erhöht. Vor dem Abschluss und kurz darauf hat ams eine Mehrtranchenemission im Gegenwert von 1,25 Mrd. Euro in Form von 5-jährigen Senior Notes an internationale Investoren platziert. Sie umfasste ein Gesamtvolumen von 850 Mio. Euro und 450 Mio. Dollar. Die Anleiheemission diente dazu, die langfristige Finanzierungsstruktur für die Übernahme sicherzustellen. Darüber hinaus plant ams, künftige überschüssige liquide Mittel aus dem operativen Geschäft zur weiteren Erhöhung der Osram-Beteiligung zu verwenden.

Im Gegensatz zu ams hat Osram die Corona-Krise und die schwache Automobilkonjunktur stark mitgenommen: Der Umsatz fiel um fast 30 Prozent auf 606 Mio. Euro.

So sieht der Plan für die Osram-Integration aus

Sensorik, Illumination und Visualisierung – das sind die Bereiche auf die sich ams konzentriert, um darauf eine  Technologieplattform aufzubauen, die starke Profitabilität und Wachstum verspricht.  

Zunächst strebt ams einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag (BGV) für Osram an und will sie zeitnah abzuschließen. Die dazu erforderlichen Vorbereitungen laufen, die Implementierung des BGV soll um das Jahresende 2020 abgeschlossen sein. Im Rahmen des BGV wird ams die Integration und Zusammenführung der Geschäftsfelder von ams und Osram vorantreiben und beschleunigen.
 
Unabhängig vom BGV-Prozesses wird ams auf Basis seiner Mehrheitsbeteiligung enger mit Osram zusammen arbeiten: Es werden Vorbereitungen für die künftige Organisations- und Geschäftsstruktur, für das gemeinsame Finanzmanagement und des Berichtswesens getroffen. Zugleich will ams vier Sitze im Aufsichtsrat von Osram einnehmen. Dabei bleibt Osram solange eine unabhängige börsennotierte Tochtergesellschaft im Mehrheitseigentum von ams, bis weitere Schritte wie ein BGV abgeschlossen und implementiert sind.

Weiterhin ams die hohen F&E-Investitionen aufrecht, um technologisch an der Spitze bleiben zu können. Ein Beispiel dafür: Im Frühjahr hat ams bereits eine Technologie für den automatischen Weißabgleich (AWB) von Fotokameras eingeführt, bei der der hochgenaue Spektralsensor von ams einen neuen Weg zur Leistungssteigerung von Kameras in Mobilgeräten eröffnet. Die präzise Spektralanalyse des Umgebungslichts durch anspruchsvolle optische Sensorik ermöglicht eine bisher unerreichte Genauigkeit des Weißabgleichs für Smartphone-Kameras. Dies führt zu einer deutlich erhöhten Bildqualität und einer natürlichen Farbwiedergabe, die zu mit messbaren Benchmark- Verbesserungen führen. Für eine erste Flagship-Plattform liefert ams bereits hohe Stückzahlen aus und erwartet eine zunehmende Verbreitung der Technologie in der Zukunft. Weitere Entwicklungen finden auf dem Gebiet der dToF-3D-Technik, der vorderseitigen 3D-Sensortechnologie zur Gesichtsauthentifizierung hinter dem Display, die sichtbare Elemente von der Gerätefront entfernt. Zur Jahreswende soll die Technik demonstriert werden.

Industrie verhalten – Medizin sehr gut

Die Geschäftsentwicklung des Automobil-, Industrie- und Medizintechnikgeschäfts von ams war im 2. Quartal und ersten Halbjahr insgesamt verhalten. Gut positioniert sieht sich ams in den Märkten der automobilen Sensorik für Sicherheit, Fahrerassistenz/autonomes Fahren, Positionsmessung und Fahrwerkskontrolle und investiert weiter in F&E- und projektbezogene Entwicklungsaktivitäten.

Das Industriegeschäft von ams verzeichnete im zweiten Quartal ebenfalls unverändert zurückhaltende Ergebnisse, die einer aufgrund der weltweiten Auswirkungen von Covid-19 weiterhin schwache Nachfrage im Industriemarkt widerspiegeln.

Das Medizintechnikgeschäft von ams entwickelte sich im zweiten Quartal im Gegensatz zu den anderen AIM-Märkten weiter gut. ams ist ein führender Anbieter medizinischer Bildgebungslösungen für Computertomografie (CT), digitales Röntgen und Mammografie sowie für Endoskopie mit Miniaturkameras. Angesichts der Covid-19-Pandemie bediente ams die Nachfrage für einen breiteren Einsatz von CT-Systemen, die die klinische Covid-19-Diagnostik unterstützen. ams treibt Innovation voran und sieht eine erfreuliche Dynamik bei der vor kurzem angekündigten neuartigen Anwendung von Spektralsensorik für medizinische Lateral Flow Tests (LFT). Hier ermöglicht ams eine rasche Diagnostik durch die optische Analyse von LFT-Ergebnissen am Point-of-Care mit sehr hoher Genauigkeit. ams hat eine Partnerschaft mit dem europäischen Testanbieter Senova für ein integriertes LFT-Testkit zur Identifizierung von Covid-19-Antikörpern bekanntgegeben, das den Spektralsensor von ams verwendet, und erwartet erste Produktionsvolumina im zweiten Halbjahr. Angesichts der Leistungsfähigkeit seiner unerreichten Technologie evaluiert ams bereits mehrere zusätzliche Industriepartnerschaften für verschiedene medizinische LFT-Anwendungen und sieht eine bedeutende Wachstumsmöglichkeit für die kommenden Jahre.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Predictive Maintenance einfach umsetzen
AMS Technologies und Data-Pixel kooperieren
»Wir definieren neue Märkte!«

Verwandte Artikel

AMS Technologies AG, Osram GmbH