Elektroniknet Logo

Cybersecurity-Portfolio erweitert

Keysight übernimmt Scalable Network Technologies

Die Modellierungssoftware für Netzwerke von Scalable Network Technologies wird künftig Teil von Keysights Cybersecurity-Portfolio.
Die Modellierungssoftware für Netzwerke von Scalable Network Technologies wird künftig Teil von Keysights Cybersecurity-Portfolio.
© Scalable Network Technologies

Das US-Unternehmen ist spezialisiert auf Modellierungen und Simulationen von Kommunikationsnetzwerken. Durch die Übernahme erweitert Keysight sein Sortiment an Software für Cybersecurity.

Scalable Network Technologies hat seinen Firmensitz in Culver City, Kalifornien, und bietet Simulationswerkzeuge zur Modellierung von Kommunikaitonsnetzwerken. Mit ihnen können Sicherheitslücken aufgedeckt und mögliche Cyber-Bedrohungen visualisiert werden. Eine Besonderheit, die auch schon im Firmennamen einfließt (Scalable),  liegt darin, dass mit einer Simulationssoftware verschiedene Typen von Kommunikationsnetzwerken modelliert werden können, u.a. weitflächige 5G-Mobilfunknetze, lokale Campusnetze oder IoT- und Satellitennetze. Zum Kundenkreis gehören Wirtschaftsunternehmen, Regierungs- und Verteidigungseinrichtungen, Forschungsorganisationen und Bildungsinstitute weltweit.

Scalable sieht Chance auf Wachstum

Den Zusammenschluss mit Keysight kommentiert Scalable Network Technologies Geschäftsführer und Gründer, Dr. Rajive Bagrodia, aus Sicht der Marktdurchdringung und sieht »eine hervorragende Möglichkeit, den Einsatz unserer innovativen Lösungen für den digitalen Zwilling von Netzwerken in weiten Teilen des kommerziellen und des Verteidigungsmarktes drastisch auszuweiten.« Als Resultat erwartet er, dass Modellierungs- und Simulationsfunktionen schneller in die Entwicklungsabteilungen von Mobilfunkanbietern & Co. einziehen. »Ich bin stolz auf das, was das Scalable-Team erreicht hat und wir freuen uns darauf, unsere Entdeckungsreise und den Wachstumskurs mit Keysight fortzusetzen.«

Strategische Weichenstellung für Keysight

Für Keysight ist die Übernahme eine strategische Entscheidung. Der Messtechnik-Konzern will als erster Anbieter auf dem Markt ein Portfolio aus softwarezentrierten Mess- und Testwerkzeugen anbieten, das den Anforderungen des modernen Kommunikaitonsmarktes entspricht. Ein Aspekt sei dabei die Versorgung der Luft- und Raumfahrtindustrie mit softwarezentrieter Kommunikaitonsmesstechnik, sagt Dan Dunn, Vice President für Aerospace Defense Government Solutions bei Keysight. Ein weiterer adressierter Sektor sind die Betreiber von kritischer Infrastruktur. Sie könnten Was-wäre-Wenn-Szenarien simulieren und so vorhersagen, wie sich kritische Kommunikationsnetzwerke gegenüber Cyber-Bedrohungen verhalten würden.

Durch die Zusammenarbeit mit dem kalifornischen Unternehmen soll Software entstehen, mit der sich »Multi-Domain-Netzwerke und -Anwendungen durch Software-Simulation« modellieren und bewerten lassen, heißt es in einer Mitteilung von Keysight. Dadurch ließen sich Unwägbarkeiten während der Entwicklungsphase reduzieren und Entwicklungszeiten verkürzen. Relevant wird die Sortimenterweiterung laut Keysight für seine Kunden aus den Bereichen Kommunikation, Luft- und Raumfahrt, Verteidigung und Behörden sowie dem Automobilsektor.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Keysight Technologies