8-Zoll-Fabs

Auslastung fällt

11. Juli 2022, 8:30 Uhr | Heinz Arnold
Die Auslastung der Foundry-Kapazitäten m Bereiche der 8- und 12-Zoll-Linien. 
Die Auslastung der Foundry-Kapazitäten im Bereiche der 8- und 12-Zoll-Linien. 
© TrendForce

Auf 8-Zoll-Fondries kommt eine Auftrags-Stornierungswelle zu, die Auslastung ist laut Trendforce bereits zurückgegangen. Insgesamt werde sich die Chip-Liefersituation 2023 entspannen.

Das gelte vor allem für Treiber-ICs für große Bildschirme, für Touch- und Display-Treiber (TDDIs), Power-Management-ICs (PMICs), CMOS-Bildsensoren, bestimmte MCUs und SoCs, die vorwiegend mit Hilfe von 0,1-x-µm- und 55-nm-Prozessen gefertigt werden. Auftragsstornierungen seien bereits bei den Foundries eingegangen. 

Die Analysten rechnen für das zweite Halbjahr 2022 damit, dass die Hersteller von Smartphones, PCs und TV-Geräten ihre Lager anpassen würden, wovon CMOS-Bildsensoren und SoCs sowie PMICs betroffen seien: Auch hier würden die Hersteller Aufträge stornieren. Das gelte vor allem für ICs, die mit Hilfe von 0.1X-μm-, 90/55-nm- und 40/28-nm-Prozessen gefertigt werden – unabhängig davon, ob das auf 8-Zoll- oder 12-Zoll-Linien geschehe. Selbst für ICs, die in 7/6-nm-Prozessen gefertigt werden, sei ein Rückgang der Nachfrage zu verzeichnen.

Am stärksten werde laut Trendforce die Auslastung der 8-Zolll-Fabs zurückgehen, auch für ICs, die in 0,35- bis 0,11-μm-Prozessen gefertigt werden. Treiber-ICs, CMOS-Bildsensoren und PMICs seien davon betroffen. Wegen des Rückgangs des Bedarfs in den Sektoren PCs und Fernseher, hätte es die Treiber-ICs am stärksten getroffen. Waren die PMICs in der ersten Jahreshälfte noch knapp, so würde sich die Situation derzeit entspannen. 

Wegen des fallenden Bedarfs in der zweiten Jahreshälfte würden die Lagerberstände für Consumer-PMICs und CMOS-Bildsensoren weiter angepasst. Trendforce rechnet für die zweite Jahreshälfte mit einer Auslastung der 8-Zoll-Fabs im Bereich von 90 bis 95 Prozent. Fabs, deren Anteil an Consumer-ICs hoch sei, hätten sogar zu kämpfen, um an 90 Prozent heranzukommen. 

Die Auslastung der 12-Zoll-Fabs werde bei 95 Prozent liegen. Besonders Aufträge aus dem Smartphone-Markt gingen zurück, während die Nachfrage nach ICs für das High-End-Computing stabil bleibe.

Nach zweieinhalb Jahren der IC-Knappheit, sieht Trendforce für das kommende Jahr insgesamt eine Entspannung der Liefersituation für Chips voraus. 
 


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

elektroniknet