Weltpremiere auf der Shanghai Motorshow Aston Martin Rapide E serienreif

Aston Martin stellt auf der Shanghai Auto Show mit dem Rapide E das erste rein elektrische Modell der Marke vor.
Aston Martin stellt auf der Shanghai Auto Show mit dem Rapide E das erste rein elektrische Modell der Marke vor.

Aston Martin Lagonda hat die endgültige serienreife Iteration seines ersten rein elektrischen Serienfahrzeugs vorgestellt. Der Rapide E feierte seine Weltpremiere auf Shanghai Motorshow.

Der Rapide E, der in Aston Martins Produktionsstätte in St. Athan – dem »Home of Electrification« – gebaut wird, ist ein wegweisender erster Schritt zur Verwirklichung der breiteren Elektrifizierungsstrategie des Unternehmens. Rapide E ist eine Sonderedition mit einer auf 155 Stück limitierten Auflage und wurde in Zusammenarbeit mit Williams Advanced Engineering (WAE) entwickelt.
 
Die Design- und Konstruktionsteams von Aston Martin haben gemeinsam daran gearbeitet, die optimale aerodynamische Leistung aus der Form des Fahrzeugs zu extrahieren. Traditionelle Metallschaufeln weichen einem markanten Wabengitter. Da der Kühlbedarf des EV-Antriebsstrangs geringer ist, haben die Aerodynamikingenieure von Aston Martin die Freiheit erhalten, die Öffnung der Frontfläche zu optimieren, den Luftstrom durch die Karosserie zu minimieren, die aerodynamische Effizienz des Fahrzeugs zu verbessern und die Reichweite zu erhöhen.

Der Rapide E ist innen und außen mit den Materialien und Technologien ausgestattet, die dem ersten EV-Modell der Marke entsprechen. So liefert ein digitales 10-Zoll-Display dem Fahrer während der Fahrt alle wichtigen Informationen, einschließlich des Ladezustands der Batterie, der aktuellen Motorleistung, der regenerativen Leistung und eines Echtzeit-Energieverbrauchsmessers. Durch den Einsatz von Kohlefaserschichten wurden von Anfang an die strengen Gewichtsziele des Aston Martin Engineering-Teams erreicht.
 
Eine spezielle App erweitert das Erlebnis über das Fahrzeug hinaus und ermöglicht die Fernüberwachung der wichtigsten Informationen aus dem Auto. Dieses Armaturenbrett zeigt die verbleibende Reichweite, den Batteriestatus und die Ladezeit an und ermöglicht es, Navigationsziele von der App an das Auto zu senden, um die Routenplanung zu erleichtern. Der Parkplatz des Autos ist ebenfalls über die App zu sehen, wobei die Wegbeschreibungen helfen, ihn an verkehrsreichen Orten zu platzieren. Schließlich können der Zustand und der Status des Rapide E auch über die App verfolgt werden.

Batterie

Das Fahrzeug verfügt über eine flüssigkeitsgekühlte 800-V-Lithium-Ionen-Batterie mit 65 kWh Kapazität, die in einem Kohlefaser- und Kevlar-Gehäuse untergebracht ist und über 5600 zylindrische Zellen im Lithium-Ionen-Format 18650 aufweist. Das Batteriesystem treibt zwei rückseitig montierte Elektromotoren an, die eine kombinierte Zielleistung von etwas mehr als 610 PS und ein Drehmoment von 950 Nm erzeugen. Das Fahrzeug beschleunigt von null auf knapp 100 km/h in weniger als 4 s und von 80 auf 112 km/h in 1,5 s.

Die Batterie lässt sich in einer Stunde an einer 400 V/50 kW-Ladestation für eine Reichweite von rund 300 km laden, an einer Schnellladesäule mit 800 V/100 kW erfolgt die Komplettladung in deutlich unter einer Stunde. An der heimischen AC-Wallbox lässt sich der Rapide E in drei Stunden aufladen.