embedded world Conference 2020 Prof. Dr. Ulrich Löwen von Siemens übernimmt Keynote

Prof. Dr. Ulrich Löwen von der Siemens Corporate Technolgy hält den Keynote-Vortrag der embedded world Conference 2020.
Prof. Dr. Ulrich Löwen von der Siemens Corporate Technolgy hält den Keynote-Vortrag der embedded world Conference 2020.

Sein Thema: »Platform Economy and the Industrial Internet-of-Things«.

Auf IoT-Plattformen kommen die Daten von Sensoren, Geräten und Gateways zusammen, werden verdichtet, beobachtet und ausgewertet. Prof. Dr. Löwen stellt verschiedene Plattform-Modelle vor, die sich z.B. durch Offenheit und Geschlossenheit unterscheiden. Er wird darstellen, welche Auswirkungen die Technik auf Geschäftsmodelle und Wertschöpfungsketten hat – also ein interessanter »Blick über den Horizont« für das zumeist sehr technisch orientierte Publikum der embedded world Conference.

Prof. Dr. Ulich Löwen ist Senior Principal Key Expert Engineer bei Siemens Corporate Technology, der zentralen Forschung und Entwicklung. Er verfügt über ein großes Erfahrungsspektrum aus verschiedenen Positionen seiner Tätigkeit bei Siemens. Er ist Mitglied der Plattform Industrie 4.0 und weiterer Konsortien und internationler Organisationen.

Kurz nachdem wir an vergangenen Freitag bekanntgegeben hatten, dass Dr. Reinhard Ploss, CEO von Infineon, die Conference Keynote halten würde, hatte Infineon seinen Messeauftritt abgesagt und dies mit dem Fernbleiben anderer Aussteller begründet. Da das Unternehmen auf der Messe in diesem Jahr nicht präsent ist, wollte Dr. Ploss dann auch auf der gleichzeitg stattfindenden Conference keinen Keynote-Vortrag halten.