Air Race E

Ansys ermöglicht Erstflug eines elektrischen Rennflugzeugs

2. Februar 2022, 11:26 Uhr | Kathrin Veigel
Air Race E Ansys Simulation
Dank der Simulationslösungen von Ansys konnte das Nordic Air Racing Team, ein Teilnehmer des Air Race E, den Erstflug mit seinem vollelektrischen Flugzeug erfolgreich absolvieren.
© Air Race E

Nächstes Jahr geht das Air Race E an den Start. Vorab müssen die teilnehmenden Teams sicherstellen, dass ihre Maschinen flugtauglich sind – was das Nordic Air Racing Team erfolgreich bewiesen hat. Bei Entwicklung und Konstruktion seines Flugzeugs setzte das Team auf Simulationstools von Ansys.

Air Race E, die weltweit erste und einzige Meisterschaft für vollelektrische Flugzeuge, ist eine Wettbewerbsplattform, die die Entwicklung teil- und vollelektrischer Antriebe für Luft- und Raumfahrtanwendungen beschleunigen will Diese technologischen Fortschritte sind für die Luftfahrtbranche von entscheidender Bedeutung, da Unternehmen und Länder auf der ganzen Welt daran arbeiten, die CO2-Emissionen zu reduzieren.

Im Vorfeld der offiziellen Air-Race-E-Serie, die 2023 startet, müssen die konkurrierenden Teams beweisen, dass ihre Flugzeuge auch flugtauglich sind. Das Nordic Air Racing Team setzte die Ansys-Software zusammen mit dem Ansys Learning Hub ein und arbeitete mit den technischen Experten von Ansys zusammen, um die Gesamtprojektlaufzeit um 40 Prozent zu verkürzen.

Die Ingenieure des Nordic Air Racing Teams nutzten die Multiphysik-Simulationslösungen von Ansys, um ihr Rennflugzeug mit Kolbenmotor mit einem elektrischen Antriebsstrang nachzurüsten. Zusätzlich halfen Ansys-Produkte, um die Nase des Flugzeugs zu modifizieren, den Schwerpunkt, das Luftkühlsystem und die Aerodynamik zu optimieren sowie den Motorraum aus Verbundwerkstoff zu entwickeln.

»Die Ansys-Simulationen gaben uns ein sehr gutes Gefühl für unser Flugzeug und verkürzten die Zeitspanne bis zum Erstflug«, so Sathvik Rao, ein Ingenieur des Nordic Air Racing Teams. »Ohne den Einsatz von Simulation in den frühen Phase hätte unser Team etwa 250 zusätzliche Stunden an experimenteller Arbeit rund um die Wärmeableitung und -ausbreitung des Akkupacks leisten müssen.«

Das Nordic Air Racing Team ist eines von sieben offiziellen Teams, die derzeit für das Air Race E registriert sind. Bei dieser offiziellen Rennserie starten bis zu acht kleine Propellerflugzeuge gleichzeitig und fliegen in einer Höhe von 30 Fuß mit einer Geschwindigkeit von 400 km/h. Es ist der einzige Motorsport seiner Art.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

ANSYS Germany GmbH, ANSYS Germany GmbH