Schwerpunkte

Videantis/Continental

Intelligente Rückfahrkameras für mehrere OEMs

27. April 2021, 11:31 Uhr   |  Iris Stroh

Intelligente Rückfahrkameras für mehrere OEMs
© videantis

videantis-basiertes Kamerasystem

Videantis und Continental haben gemeinsam intelligente Rückfahrkameras der nächsten Generation entwickelt. Jetzt wurde eine langfristige strategische Partnerschaft beschlossen.

Die intelligente Rückfahrkamera von Continental basiert auf den Automotive-konformen Prozessoren, der Software und den Entwicklungs-Tools von Videantis. Sie wird bereits seit Anfang des Jahres von mehreren OEMs in verschiedenen Fahrzeugplattformen eingesetzt. Dr. Sascha Semmler, Leiter Programm-Management Kamera des Geschäftsbereichs Fahrerassistenzsysteme bei Continental, erklärt, dass das Prozessor-IP für Conti der ausschlaggebende Faktor bei der Entscheidung für diese Hardware-Plattform war und lobt videantis als wichtigen Technologiepartner. Conti könne damit eine breite Palette von Best-in-Class-Funktionen liefern und gleichzeitig die strengsten Anforderungen an Qualität und funktionale Sicherheit erfüllen. Semmler: »Durch unsere Partnerschaft konnten wir wichtige OEM-Kunden gewinnen, und wir freuen uns darauf, auch in Zukunft mit videantis zusammenzuarbeiten.

Die videantis Prozessorarchitektur macht es möglich, viele Vision- und Imaging-Algorithmen auf derselben Architektur laufen zu lassen. Die Architektur ist vollständig in Software programmierbar, so dass jeder Zeit Funktionserweiterungen und Algorithmusverbesserungen umgesetzt werden können. Continental hat sowohl Computer-Vision- und Bildverarbeitungs-Softwarebibliotheken aber auch Entwicklungswerkzeuge lizenziert.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Continental AG, videantis GmbH