Elektroniknet Logo

Für die Automatisierungs-Community

Erster Open Industry App-Store

Automatisierung I40 IIoT Industrie App-Store
Der App-Store mit Community-Label soll es Fertigern einfach machen, ihren Shop Floor zu automatisieren - ohne dabei jedes Stück Software selbst entwickeln zu müssen.
© Pixabay

Der neue Industrie-App-Store von Hilscher wurde erstmals mit dem »Community«-Label der Open Industry 4.0 Alliance bedacht. Im OI4 Community App-Store können die Allianz-Mitglieder ihre Apps ohne eigene Investitions- und Unterhaltskosten anbieten.

Die Open Industrie 4.0-Allianz arbeitet gemeinnützig - trotzdem können kommerzielle Projekte jetzt mit dem Label »Community« ausgezeichnet werden. Dafür sorgt der Austausch unter den Entwicklern der Mitgliedsfirmen im Hintergrund. 

Dr. Christian Liedtke, Vorsitzender der Mitglieder-Sektion der Open Industry 4.0 Alliance, sagt: »Unsere Community ist ein informeller Bereich, in dem die Mitglieder ihre herstellerübergreifenden Angebote gemeinsam vervollständigen können. Wenn wir das Label 'Community' vergeben, drücken wir damit die Verbundenheit und die Konformität mit den Zielen und Interessen der Allianz aus.«

Der neue App-Store OI4 der Hilscher Gesellschaft für Systemautomation mbH ist das erste Projekt, welches diese Auszeichnung und damit den offiziellen Segen der Allianz erhält. Gleichzeitig entsteht über die Community-Arbeit das »Alliance Marketplace Directory« als neutrales Verzeichnis, welches die Produkte und App-Services der Mitglieder bündelt.

Über den Tellerrand: Ein App-Store für die Industrie

Die Idee hinter dem OI4 Community App-Store soll das für Smartphones bekannte Prinzip in die Industrie bringen: Auf dem Edge laufen unterschiedliche Container-Applikationen von verschiedenen Herstellern, die miteinander interagieren. In der Praxis ist vieles noch nicht so gut vernetzt, wie in der idealen smarten Fabrik gewünscht: Da liegt noch extrem Potenzial auf dem Shop Floor. App-Stores sollen dazu beitragen, kollaborativ zu arbeiten und nicht jedes Stück Software selbst entwickeln zu müssen: Doch bereits bestehende Stores haben meist einen Nachteil: Sie sind im Wesentlichen mit Automatisierungskomponenten aus dem Ökosystem des jeweiligen Anbieters und Betreibers gefüllt und bieten damit nur begrenzten Nutzen. Der OI4 Community-App-Store soll eine übergreifende und damit wirklich offene Plattform innerhalb der Allianz bilden.

»Den Mitgliedern der Allianz mit dem OI4 Community App-Store eine übergreifende Verkaufsplattform für ihre Apps ohne Investitions- und Unterhaltskosten zur Verfügung«, sagt Hans-Jürgen Hilscher, der nicht nur CDO der eigenen Automatisierungsfirma, sondern auch Vorsitzender des technischen Kommittees der Open Industry 4.0 Alliance ist. »Der Fokus wird dabei auf Apps liegen, die auf der Allianz-konformen Open Edge Computing Platform laufen. Im technischen Workstream der Allianz haben wir eine umfangreiche Guideline erstellt. Sie beschreibt die Edge Computing Plattform und wie über diese Plattform die Apps von verschiedenen Herstellern miteinander interagieren können.«

Ab Ende des dritten Quartals sollen die Mitglieder der Open Industry 4.0 Alliance daraus getestete, Docker-kompatible, hardware-unabhängige industrielle Apps beziehen können. Docker ist eine der marktführenden Technologien, um Apps in Clouds zu betreiben. Parallel wird gerade auf der Webseite der Open Industry 4.0 Alliance das Marktplatz-Verzeichnis aufgebaut, welches Produkte und Services der Alliance-Mitglieder listet und diese mit ihnen verlinkt. 

Im Hintergrund: Die Docker Container-Technologie

Die Container-Technologie stellt Applikationen als gekapselte Umgebung bereit. Ein Container enthält alle Abhängigkeiten, Bibliotheken und statischen Daten, die zum Betrieb der Applikation notwendig sind. Jedoch wird auf die vollständige Bereitstellung eines Betriebssystems verzichtet, dieses wird durch einen Container Host gewährleistet, welchen der Anwender in seiner Produktionsumgebung installiert. Für Linux und Windows ist die Docker Container-Technologie sehr verbreitet. Die Industrie-Apps der Mitglieder des Alliances sollen auf Docker-fähigen Steuerungen und Edge Gateways installiert werden können.

Relevante Anbieter


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

HILSCHER Ges. für Systemautomation mbH