Elektroniknet Logo

Digitalisierung in der Fertigung

Markus Müller baut Industrie-Unit bei GFT auf

Digitalisierung Industrie 4.0 IIoT
Markus Müller ist neuer Managing Director Industry bei GFT Deutschland.
© GFT

Der neue Managing Director Industry Markus Müller hat langjährige IIoT-Erfahrung. Die neue Industriesparte des IT-Dienstleisters GFT soll Fertiger bei der Digitalisierung, Shopfloor-Transparenz und KI in der Produktion unterstützten, inklusive Partnerschaften mit Google, T-Systems und PlusServer.

Der IT-Dienstleister GFT baut sein Industrie-Standbein weiter aus. Seit dem 1. Mai ist Markus Müller als neuer Managing Director für die neu gegründete Industry-Sparte verantwortlich. Er hat bisher für GFT die Zusammenarbeit mit strategischen Kunden wie dem Maschinenbauer Trumpf verantwortet, die neue Sparte soll mit Fokus auf digitale Ökosysteme nachhaltig wachsen.

Digitalisierung für die Fertigung

Das Angebot von GFT im Industriebereich richtet sich an die Segmente Maschinenbau, diskrete Fertigung und Automotive und umfasst alle Elemente der Digitalisierung. GFT begleitet Unternehmen in die Cloud und setzt dafür auf große Hyperscaler-Partnerschaften. Für Firmen, die deutsche bzw. europäische Lösungen bevorzugen, bietet eine Kooperation mit PlusServer eine deutsche IoT-Cloud mit entsprechenden Vorteilen bei Datensouveränität und -sicherheit. Dazu bietet der IT-Dienstlesiter in der Industrie erprobte Konzepte und Basis-Technologien für Digital Twin- und KI-Anwendungen.

Schnell und Nachhaltig zum Industrie 4.0-Ökosystem

Markus Müller erklärt seine Vision für GFT Industry: »Wir setzen auf starke Netzwerke, innovative Entwicklungsprojekte und Zukunftstechnologien wie KI und Cloud. Gemeinsam mit unseren internationalen Experten in der GFT-Gruppe und unseren Partnern stellen wir umfangreiche Lösungen für die gesamte Wertschöpfungskette zur Verfügung. Unseren Kunden helfen wir so, noch effizienter, agiler und produktiver zu werden. Dabei orientieren wir uns am Leitbild 2030 der Plattform Industrie 4.0: Damit wird ein ganzheitlicher Lösungsansatz zur Gestaltung digitaler Ökosysteme formuliert. Was vor zehn Jahren mit dem Hype-Begriff ,Industrie 4.0‘ begann, entwickelt sich nun weiter zur so genannten ,Circular Economy‘, einer international und nachhaltig gedachten Ökosystem-Wirtschaft.«

Lesen Sie passend dazu:

Neue IIoT-Partnerschaften - Wer mit wem für Industrie 4.0?

Industrie-Software - GFT übernimmt in – integrierte informationssysteme

Transformation der Geschäftsprozesse

Volker Fischer, General Manager bei GFT Deutschland, fasst den Blickwinkel auf den Kunden so zusammen: »Bei allen Aktivitäten blickt GFT stets aus der Warte des Digitalisierers auf Industrieunternehmen. Wir sehen in erster Linie zusammenhängende Datenströme – von der Produktentwicklung, Materialbeschaffung und Produktion bis hin zu Vertrieb, Lieferung, Installation und Interaktion mit dem Kunden. Der Wert der Daten wächst exponentiell, wenn sie den gesamten Prozess abdecken. Mit unserem erfahrenen Industrieteam um Markus Müller wollen wir genau das in die Tat umsetzen: Eine umfassende digitale Transformation, die dem Kunden mit jedem Schritt mehr Vorteile bringt.«


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

GFT Technologies AG / GFT Resource Management GmbH