Schwerpunkte

Für EU- und UK-Standards

Neues TÜV-Süd-Prüfzeichen

04. August 2021, 12:05 Uhr   |  Nicole Wörner

Neues TÜV-Süd-Prüfzeichen
© TÜV Süd

Das ist das neue UK/EU-Prüfzeichen des TÜV Süd

Das Prüfzeichen „ukTÜVeu“ des TÜV Süd zeigt künftig an, dass ein Produkt die EU- und UK-Anforderungen der freiwilligen Prüfzeichen „Safety tested / Production monitored“ und „Type tested / Production monitored“ erfüllt.

Die Grundlage der Zertifizierung ist eine breite Palette von Normen, die in der Niederspannungsrichtlinie und der Maschinenrichtlinie sowie ihren britischen Entsprechungen aufgeführt sind. Ausgenommen sind hier die verpflichtenden Regelungen der Benannten Stelle wie für ATEX, MDR oder IVDR.

Safety Tested / Geprüfte Sicherheit

Das freiwillige Zertifizierungszeichen mit der Aussage "Safety tested / Geprüfte Sicherheit" wird für Produkte aus den Bereichen Haushaltsgeräte, (Unterhaltungs-)Elektronik, Energiespeicher, Sport- und Freizeitprodukte, Werkzeuge, Möbel und diverse Industrieprodukte vergeben. Es zeigt, dass das Produkt durch TÜV Süd als unabhängige dritte Seite auf Konformität mit den grundlegenden technischen Sicherheitsanforderungen geprüft und zertifiziert wurde.

Type Tested / Baumustergeprüft

Als freiwilliges Zeichen wird das TÜV-Süd-Bauart-Zeichen (Type Tested Mark) typischerweise für Komponenten und Bauteile verwendet. Es zeigt, dass ein repräsentatives Muster des Produkts/Bauteils auf Konformität mit den grundlegenden technischen Sicherheitsanforderungen bewertet, geprüft und für sicher befunden wurde und die Produktionslinie jährlich inspiziert wird. Die Zertifizierungskriterien variieren je nach Produkt.

Production Monitored / Produktion überwacht

Für beide Prüfzeichen-Varianten gilt: Die periodische Überwachung der Herstellung eines Produktes ist die Grundvoraussetzung für eine Zertifizierung, die die Vergabe eines Zertifizierungszeichens beinhaltet. Eine Zertifizierung setzt immer Produktprüfungen und regelmäßige Werksbesichtigungen voraus. TÜV SÜD prüft als unabhängige Sachverständigenorganisation, ob der Hersteller in der Lage ist, eine gleichbleibende und anforderungsgerechte Qualität in der Großserienfertigung einzuhalten und das notwendige Qualitätssystem einschließlich Wareneingangsprüfung, Materiallisten und Endproduktkontrolle etabliert hat.

Darüber hinaus muss die Kalibrierung der erforderlichen Mess- und Überwachungseinrichtungen sichergestellt sein. Die Überwachung bzw. Kontrolle umfasst die Prüfung von sicherheitskritischen Bauteilen und anderen verwendeten Materialien.

Auch bei dem neuen „ukTÜVeu“-Prüfzeichen handelt es sich um ein freiwilliges Prüfzeichen und es ersetzt keine behördliche Zulassung oder Berechtigung zum Anbringen einer CE- oder UKCA-Kennzeichnung.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

TÜV SÜD AG, TÜV SÜD Product Service GmbH