Video-Interview mit Hioki Europe

»Messtechnik-Vertrieb braucht mehr Mut zur Digitalisierung«

2. Dezember 2022, 12:06 Uhr | Nicole Wörner
Kai Scharrmann, Hioki, im Interview mit Nicole Wörner, Markt&Technik
Kai Scharrmann, Hioki, im Interview mit Nicole Wörner, Markt&Technik
© WEKA FACHMEDIEN

„Trends im Messtechnik-Vertrieb“ – zu diesem Thema sprachen wir auf der VIP-Bühne mit Kai Scharrmann, Vertriebsleiter von Hioki Europe, über Vertriebswege, Fachkräftemangel, den Umgang mit kritischen Ländern - und über die Notwendigkeit, sich stärker mit der Digitalisierung zu beschäftigen.

Welche Vertriebswege sind heute zeitgemäß? Direktvertrieb? Vertrieb über Katalog- und Fachdistributoren? Online-Shops? Alles zusammen? Und wie findet man qualifiziertes Fachpersonal, mit dem sich das alles gewinnbringend, sicher und mit höchstmöglicher Kundenzufriedenheit umsetzen lässt? Dies sind nur einige der Fragen, mit denen sich ein Hersteller von Messtechnik auseinandersetzen muss.

So auch der japanische Messtechnik-Hersteller Hioki. Mit seiner Europazentrale in Frankfurt und starken Vertriebspartnern sieht sich das Unternehmen aktuell gut aufgestellt. Dennoch muss das Konzept auch hier immer wieder kritisch hinterfragt und optimiert werden. Welche Erkenntnisse sich daraus ergeben, erfahren Sie im Video-Interview: 

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+
Kai Scharrmann (Hioki) im Gespräch mit Nicole Wörner auf der VIP-Bühne powered by Markt&Technik, Elektronik und DESIGN&ELEKTRONIK auf der electronica 2022.

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

HIOKI EUROPE GmbH