Schwerpunkte

Electronic Design Automation

Siemens kauft IP-Verifikations-Know-how zu

18. Mai 2021, 08:13 Uhr   |  WEKA FACHMEDIEN, Newsdesk

Siemens kauft IP-Verifikations-Know-how zu
© Siemens

Siemens Digital Industries Software kauft Fractal Technologies, einen Anbieter für IP-Validierung.

Mit der Übernahme von Fractal Technologies erweitert Siemens sein Angebot im Bereich IP-Validierung. Die Produkte von Fractal Technologies sollen künftig in die Solido-Produktfamilie von Siemens integriert werden.

Siemens Digital Industries Software mit Fractal Technologies einen Anbieter für IP-Validierung mit Sitz in den USA und den Niederlanden. Mit dieser Akquisition können die Kunden von Siemens Electronic Design Automation (EDA) interne und externe IP und Bibliotheken, die in ihren IC-Entwürfen verwendet werden, schneller und einfacher validieren, um die Gesamtqualität zu verbessern und die Entwicklungszeit zu verkürzen.

Das Angebot von Fractal Technologies umfasst eine Suite von IP-Validierungs- und Vergleichsprüfungen, die von führenden Foundries, IP-Anbietern, IC-Herstellern und Fabless-Halbleiterunternehmen eingesetzt werden, um die Zeit bis zur Markteinführung zu verkürzen und die Ergebnisse auf dem Silizium zu verbessern, indem die Qualität und Integrität der Entwicklungsdaten gewährleistet wird.

»Die heutigen Halbleiter-Entwicklerteams suchen jeden möglichen Vorteil, um fortschrittliche, qualitativ hochwertige SoCs so schnell wie möglich auf den Markt zu bringen«, sagte Ravi Subramanian, Ph.D., Senior Vice President, IC Verification, Siemens Digital Industries Software. »Unsere Akquisition von Fractal Technologies in Kombination mit der Solido-Produktfamilie verschafft unseren Kunden einen enormen Vorteil mit einer umfassenden IP-Validierungslösung, die Entwicklungspläne beschleunigen, die Leistung, Leistungsfähigkeit und Fläche (PPA) verbessern und Fehlerquellen im Silizium vor dem Tapeout des Entwurfs identifizieren kann.«

Siemens plant, die Technik von Fractal Technologies in das Xcelerator-Portfolio als Teil seiner Suite von EDA-IC-Verifikationsangeboten aufzunehmen. Die Produkte von Fractal Technologies werden sich in die Solido Software-Produktfamilie einfügen, zu der auch die Solido Characterization Suite gehört. Die Technik des maschinellen Lernens in Solido ermöglicht eine variantenbewusste Design- und Bibliotheksvalidierung für IP, von ausgereiften Techniken bis hin zu den fortschrittlichsten, modernsten Prozessknoten.

»Halbleiter-IP wie Standardzellen, Speicher, E/As und andere spezialisierte kundenspezifische IP sind die entscheidende Grundlage, auf der die Chips der Welt gebaut werden«, sagte Rene Donkers, Chief Executive Officer von Fractal Technologies. »Die Zugehörigkeit zu Siemens ermöglicht es uns, unsere F&E-Bemühungen zu beschleunigen, einen wachsenden Kundenstamm zu unterstützen und unsere Vision voranzutreiben, die Vorhersagbarkeit von Design Closures und die Durchlaufzeiten zu verbessern.«

Die Übernahme von Fractal Technologies durch Siemens wurde im Mai 2021 abgeschlossen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Siemens Aktiengesellschaft