Schwerpunkte

15 Jahre Qseven

Modul-Update bei Congatec

15. September 2021, 13:30 Uhr   |  Tobias Schlichtmeier

Modul-Update bei Congatec
© Congatec

Congatec laucht das »conga-QMX8-Plus« mit i.MX8-Prozessor.

Congatec feiert das 15-jährige Jubiläum der Qseven Computer-on-Modules (CoMs) mit dem Launch des »conga-QMX8-Plus«. Es basiert auf NXPs i.MX-8M-Plus-Prozessor. Angesprochen werden KI-Anwendunge, außerdem bietet das Modul TSN-Support für Echtzeit-Ethernet.

Mit dem Update will Congatec den Lebenszyklus der Qseven-Plattformen um weitere 10 bis 15 Jahre verlängern. NXPs i.MX 8M Plus basiert auf einem Arm Cortex-A53-Quad-Core-Prozessor mit 1,8 GHz. Zusätzlich ist eine NPU mit bis zu 2,3 TOPS integriert. Hiermit bietet sich der Prozessor für maschinelles Lernen sowie Deep-Learning-Inferenzen an. Mit einer Leistungsaufnahme von 3 W sowie LPDDR4-Speicher bis zu 6 GB bietet sich das Modul für Industriesteuerungen, Robotik sowie Medizintechnik oder Transportation an.

»Seit wir das erste Qseven-Modul auf Basis des i.MX-6-Prozessors vorgestellt haben, hat sich Arm als allgemein anerkannte Architektur für Computer-on-Modules etabliert. Mit dem neuen i.MX-8M-Plus-Prozessor können wir Verbesserungen für Qseven-basierte Edge-Geräte anbieten – in Bezug auf die Rechenleistung sowie in Hinblick auf neue Funktionen für Networking, Vision und KI«, erklärt Martin Danzer, Director Product Management bei Congatec. Laut Danzer kann das Modul für DL-Inferenzen, Predictive Maintenance sowie Objekterkennung zum Einsatz kommen. Außerdem sei es ideal für Upgrades bestehender i.MX-6-Designs.

Ansgar Hein, SGET-Vorstand betont: »Wir feiern in diesem Jahr das 15-jährige Jubiläum von Qseven. Mit der neuen Modulgeneration, die eine Langzeitverfügbarkeit von mindestens 10 Jahren bietet, bin ich mehr als zuversichtlich, dass wir auch das 25-jährige Jubiläum feiern werden.«

Die Modulausstattung im Detail

  • 1,8 GHz Arm Cortex-A53-Quad-Core-Prozessor i.MX 8M Plus von NXP
  • Temperaturbereich: 0 bis +60 °C
  • 1,6-GHz-Varianten für den erweiterten (-40 bis +85 °C)  Temperaturbereich
  • bis zu drei unabhängige Displays ansteuerbar
  • HDMI 2.0a
  • LVDS 2x24bit
  • MIPI-DSI
  • Videodekodierung und -enkodierung einschließlich H.265
  • 128 GB 5.1 eMMC – die auch im sicheren pSLC-Modus betrieben werden können
  • einen Onboard-µSD-Sockel
  • 1x PCIe Gen 3
  • 1x USB 3.0
  • 3x USB 2.0
  • 4x UART
  • 1x CAN FD
  • 14x GPIO
  • 1x Gbit mit TSN-Unterstützung
  • 2x I2S für Sound
  • Betriebssysteme: Linux, Yocto und Android

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

congatec AG