Zum 10-jährigen Geburtstag

Mähroboter »singen« Mars Rover ein Ständchen

3. August 2022, 11:00 Uhr | Tobias Schlichtmeier
Husqvarna Automower
Die »Automower«-Flotte des Mähroboter-Herstellers Husqvarna.
© Husqvarna

Am 5. August ist der zehnte Jahrestag der Landung des Rovers »Curiosity« auf dem Mars. Husqvarna, Hersteller von Mährobotern, begeht den Jahrestag auf eigene Art und Weise: Mit einem ganz speziellen Update für 100.000 seiner »Automower«.

Diese »singen« am 5. August dem Mars Rover »happy birthday« von der Erde zum Mars. Die Signale werden über die bestehenden Alarmsignale der Husqvarna Automower Mähroboter ausgespielt. Die Integrationsplattform »IFTTT« ermöglicht es Anwendern, individuell zu entscheiden, ihren Mähroboter an diesem Tag singen zu lassen oder nicht. Husqvarna arbeitet kontinuierlich an einer Infrastruktur, die es ermöglicht, verschiedene Module zu den Mährobotern hinzuzufügen und zu kombinieren. So möchte der Hersteller immer wieder neue und innovative Lösungen für seine Kunden schaffen.

Die Mähroboter-Besitzer werden via »Automower Connect App« über das Update informiert und eingeladen, das Update zu installieren. Es ist für insgesamt 100.000 Automower Mähroboter der Modelle »405X«, »415X« und »435X AWD« verfügbar. Anschließend können die Anwender entscheiden, ob sie dem Chor beitreten möchten. Wenn sie zustimmen, beginnt der Automower am 5. August um 12, 15 und 18 Uhr (Ortszeit) automatisch zu singen, als Hommage an das 10-jährige Jubiläum von Curiosity auf dem Mars. Im Anschluss an den Geburtstag des Mars-Rovers Curiosity wird Husqvarna den Besitzern der drei Automower-Modelle ab Anfang September dauerhaft Song zur Verfügung stellen, um Familiengeburtstage zu verschönern.

Der Curiosity Rover ist ein Roboter der NASA, welcher im Rahmen der Mars-Mission MSL (Mars Science Laboratory) zum roten Planeten gebracht wurde, um dort selbstständig das Gelände zu erkunden und wissenschaftliche Untersuchungen vorzunehmen. Ein Ziel ist es, nach Spuren von Lebewesen zu suchen. Er wurde so konstruiert, dass er an seinem ersten Geburtstag auf dem Mars »happy birthday« singt - für sich selbst. Doch um die Batteriekapazitäten zu schonen, sind die weiteren neun Geburtstage seither ohne standesgemäßes Ständchen verstrichen. Der zehnte Geburtstag wird ganz anders verlaufen.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

elektroniknet