Für KI- und Robotik-Anwendungen

Jetson AGX Orin von Nvidia

4. August 2022, 11:00 Uhr | Tobias Schlichtmeier
Jetson AGX Orin 32GB Module
Nvidia stellt das Jetson AGX Orin 32GB vor, das vor allem KI-Applikationen beschleunigen soll.
© Nvidia

Neue KI- und Robotik-Anwendungen und -Produkte auf den Markt zu bringen oder bestehende zu unterstützen, kann für Entwickler und Unternehmen eine Herausforderung sein. Hierbei soll das »Jetson AGX Orin 32GB« Computermodul helfen. Es ist ab sofort erhätlich.

Fast drei Dutzend Technologieanbieter im Nvidia-Partnernetzwerk weltweit bieten kommerziell verfügbare Produkte an, die mit dem neuen Modul betrieben werden. Es bietet einen bis zu 6-fachen Leistungssprung gegenüber der vorherigen Generation.

Mit einer breiten Palette an Angeboten von Jetson-Partnern können Entwickler funktionsreiche Orin-basierte Systeme mit Kameras, Sensoren, Software und Konnektivität für Edge-KI, Robotik, AIoT und Embedded-Anwendungen entwickeln und einsetzen.

Für KI-Applikationen entwickelt

Bislang sind Entwickler und Ingenieure in ihrer Fähigkeit eingeschränkt, mehrere gleichzeitige Datenströme für komplexe Anwendungsumgebungen zu verarbeiten. Sie sind mit strengen Latenzanforderungen, Einschränkungen bei der Energieeffizienz und Problemen mit drahtlosen Verbindungen mit hoher Bandbreite konfrontiert. Außerdem müssen sie in der Lage sein, Over-the-Air-Software-Updates einfach zu verwalten. Außerdem sind sie gezwungen, mehrere Chips in ihre Designs einzubauen, um die für die Verarbeitung verschiedener, ständig wachsender Datenmengen erforderlichen Rechenressourcen nutzen zu können.

Das Jetson AGX Orin Entwickler-Kit, das bis zu 275 Billionen Operationen pro Sekunde ausführen kann, unterstützt mehrere gleichzeitige KI-Anwendungen mit einer Nvidia Ampere-Architektur-GPU, Deep-Learning- und Vision-Beschleunigern der nächsten Generation, Hochgeschwindigkeits-I/Os und schneller Speicherbandbreite.

Mit Jetson AGX Orin können Entwickler Applikationen mit den großen und komplexen KI-Modellen entwickeln, um Probleme wie das Verstehen natürlicher Sprache, 3D-Wahrnehmung und Multi-Sensor-Fusion zu lösen. Die vier Jetson-Orin-basierten Produktionsmodule, die auf der GTC angekündigt wurden, bieten den Kunden eine vollständige Palette an KI-Leistung der Serverklasse. Das Jetson-AGX-Orin-32-GB-Modul ist ab sofort erhältlich, während die 64-GB-Version im November verfügbar sein wird. Zudem sollen laut Hersteller noch zwei Orin-NX-Produktionsmodule in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Die Produktionssysteme werden vom Nvidia Jetson Software-Stack unterstützt, der es  Unternehmen und Entwicklern ermöglicht, vollständig beschleunigte KI-Applikationen auf Jetson zu entwickeln und einzusetzen.

Zusätzlich zum JetPack SDK, das den beschleunigten »Cuda-X« Stack enthält, unterstützt Jetson Orin mehrere Nvidia-Plattformen und Frameworks wie »Isaac« für Robotik, »DeepStream« für Computer Vision, »Riva« für natürliches Sprachverständnis, »TAO Toolkit« zur Beschleunigung der Modellentwicklung mit vortrainierten Modellen und »Metropolis«, ein Anwendungs-Framework, eine Reihe von Entwickler-Tools und ein Partner-Ökosystem, das visuelle Daten und KI zusammenbringt, um die betriebliche Effizienz und Sicherheit in verschiedenen Branchen zu verbessern.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

NVIDIA Corporate