ZER01NE Accelerator

Hyundai investiert in SoC-Entwickler BOS Semiconductors

26. August 2022, 9:15 Uhr | Irina Hübner
Die Innovationsplattform der Hyundai Motor Group: Der ZER01NE Accelerator.
Die Innovationsplattform der Hyundai Motor Group: Der ZER01NE Accelerator.
© Hyundai Motor Group

Die Hyundai Motor Group, zu der die Mobilitätsmarken Kia, Hyundai und Genesis gehören, investiert in das Start-up BOS Semiconductors. Das 2022 gegründete koreanische Unternehmen ohne eigene Produktion konzipiert System-on-Chip-Lösungen für zukünftige Mobilitätsanwendungen.

Das koreanische Start-up BOS Semiconductors hat sich zum Ziel gesetzt mit seinen Systemhalbleitern auf Basis innovativer Technologien ein global agierendes Unternehmen zu werden. Zu den Entwicklungen des jungen Unternehmens gehören zum Beispiel stromsparende Hochleistungshalbleiter, Hauptprozessoren (CPUs), Grafikkarten und Hochgeschwindigkeitssignal-Schnittstellen, die für Halbleiter im Automobilbereich essenziell sind.

Die Hyundai Motor Group will künftig kontinuierlich in verschiedenen Branchen nach Halbleitertechnologien mit Automobilbezug suchen und mit diversen Chip-Unternehmen zusammenarbeiten. Damit will der Konzern gewährleisten, über wettbewerbsfähige Halbleiter für den Automobilbereich zu verfügen. Die Investition in BOS Semiconductors bildet den Auftakt zur weiteren Suche nach vielversprechenden Technologien und Kooperationspartnern.

Investment in vielversprechende Start-ups

Der Konzern nutzt für das Investment den zweiten Fonds seiner offenen Innovationsplattform ZER01NE Accelerator, der im Februar 2021 zusammen mit der Kia Corporation, der Hyundai Motor Company, Hyundai Motor Securities und externen Investoren wie der Korea Development Bank und der Shinhan Bank eingerichtet wurde.

Der Fonds hat ein weiter gefasstes Investitionsziel und einen größeren Umfang als der erste ZER01NE-Fonds, der 2018 geschaffen wurde. Der Konzern investiert mithilfe des zweiten Fonds proaktiv in vielversprechende Start-ups, um seine zukünftigen Mobilitätsgeschäfte wie hochentwickelte Luftmobilität, umweltfreundliche Fahrzeuge, vernetzte Autos, künstliche Intelligenz und Robotik zu unterstützen.

»Wir gehen davon aus, dass BOS Semiconductor einer unserer strategischen Partner wird und zur wettbewerbsfähigen Halbleitertechnologie der zukünftigen Mobilität des Konzerns beiträgt«, sagt Youngcho Chi, Präsident der Innovationsabteilung der Hyundai Motor Group. »Im Hinblick auf dieses Ziel wird unser Konzern weiterhin mit seinen verschiedenen Partnern im Halbleiterbereich zusammenarbeiten und gleichzeitig in andere vielversprechende Start-ups investieren und diese unterstützen.«

 

Das ist der neue Hyundai Ioniq 6

Der Hyundai Ioniq 6 steht kurz vor seiner Weltpremiere:
© Hyundai
Durch die Streckung der Kabine nach vorn und hinten haben die Designer ein besonderes Raumangebot und gleichzeitig eine einzigartige stromlinienförmige Silhouette geschaffen.
© Hyundai
Der kokonförmige Innenraum des Hyundai Ioniq 6 dient sowohl als komfortabler Rückzugsort als auch als persönlicher Lebensraum und ist vollgepackt mit praktischen Funktionen.
© Hyundai

Alle Bilder anzeigen (5)


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Hyundai Motor Deutschland, KIA MOTORS Deutschland GmbH