Schwerpunkte

Find and Park

Parkamo-App erleichtert Parkplatzsuche

07. April 2021, 12:10 Uhr   |  Irina Hübner

Parkamo-App erleichtert Parkplatzsuche
© Parkamo

Die Parkplatzsuche ist zeitraubend und kann zu Staus führen. Die Find-&-Park-Funktion in der Parkamo-App soll Abhilfe schaffen.

Für seine App hat Parkamo die Find-&-Park-Funktion entwickelt. Damit können Parkamo-Nutzer in Echtzeit prüfen, wie hoch ihre Chancen sind, am Zielort einen freien Parkplatz zu finden.

Die Strassenkarten in der Parkamo App zeigen durch eine Färbung in grün (hohe Chancen), gelb (mittlere Chancen) und rot (geringe Chancen) auf den ersten Blick, wo man am Besten mit der Parkplatzsuche beginnt. Zusätzlich können die Autofahrer durch die Preisvergleichsfunktion von Parkamo auch den günstigsten Parkplatz und Parkanbieter finden. Damit soll nicht nur Zeit und Stress der Fahrer reduziert werden, sondern auch der Parksuchverkehr, sowie die damit verbundenen CO2-Emissionen.

»Jeder kennt die stressige und zeitraubende Parkplatzsuche in Städten. Mit unserem neuen Feature Find & Park wollen wir unseren Kunden einen noch einfacheren Zugang zu Parkplätzen bieten und deren Parkplatzsuche verkürzen«, erklärt CEO Katharina Wagner. »Mir war es auch persönlich sehr wichtig, Find & Park einzuführen. Es steht wunderbar im Einklang mit unserem Unternehmenszweck – nachhaltiges Parken zu ermöglichen.«

Nachhaltigkeit gehört zu den Kernwerten von Parkamo. So spendet das Unternehmen für jeden Parkvorgang in der eigenen App einen Betrag an klimafördernde Projekte und will durch das Anbieten von On-street, Off-Street und privaten Parkflächen ungenutzten Parkraum zugänglich machen um den Parkdruck in Städten zu reduzieren.

Die Parkplatzvorhersage wird in Kooperation mit einem weltweiten Anbieter von Verkehrsdaten erstellt. Für die Städte, in denen Park & Find verfügbar ist, sind keinerlei Investitionen in Infrastruktur, wie beispielsweise Sensoren oder Kameras notwendig. Die Daten werden durch die anonyme Aggregation von statischen und dynamischen Quellen gesammelt. Dazu gehören Flottenfahrzeuge, Mobiltelefone, Kameras, Sensoren und weitere Datenquellen. Aktuell ist Find & Park in Deutschland in München, Hamburg und Berlin, sowie in 33 Städten in Schweden verfügbar. Weitere Standorte in Deutschland sollen nach einer Pilotphase folgen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

elektroniknet