EV-Schnellladelösungen

Murata-Produkte jetzt bei Farnell im Portfolio

22. März 2022, 10:06 Uhr | Kathrin Veigel
Mehr Lade-Sicherheit gibt es dank der neuen Ladesteckerverriegelung von Kiekert.
Die Lösungen von Murata ermöglichen es, die Leistung von Ladesystemen zu maximieren.
© Kiekert

Murata bietet umfassende Lösungen an, mit denen sich die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge optimieren lässt. Um hochmoderne Ladesysteme zu entwerfen, können Entwickler diese Produkte nun beim Distributor Farnell beziehen.

Die Produktpalette von Murata vergrößert ab sofort das Portfolio von Farnell an Bauelementen für die Entwicklung und Produktion von E-Mobilitätssystemen. Darunter befinden sich folgende Bauteile:

  • Gleichtakt-Drosselspulen (CMCC) der Baureihe DLW für Signal- und Stromleitungen: Entwickler können das bei Differentialgetrieben problematische Gleichtaktrauschen in Kfz- und EV-Ladeanwendungen mit der Gleichtakt-Drosselspule der Baureihe DLW reduzieren. Sie hat eine flache Bauweise und weist eine sehr hohe Eigenresonanzfrequenz auf, die eine hohe Grenzfrequenz bei Hochgeschwindigkeits-Differenzialleitungen für Signalleitungen ermöglicht. Die Baureihe DLW für Stromleitungen bietet auch einen hohen Strom (maximal 6 A), der für den Anschluss eines AC-Adapters geeignet ist, und ist in mehreren Größen erhältlich.
  • DC/DC-Wandler der Baureihe MGJ1: Diese Lösung eignet sich zum Ansteuern von High-Side- und Low-Side-Gate-Treiberschaltungen für IGBTs und SIC-FETs in Wechselrichtern. Die Baureihe MGJ1 bietet eine sehr niedrige Isolationskapazität, eine kontinuierliche Sperrspannung von 3 kV DC, einen charakterisierten CMTI-Wert von >200 kV/µS sowie eine charakterisierte Teilentladungsleistung. Sie unterstützt eine Auswahl an asymmetrischen Ausgangsspannungen, die optimale Ansteuerpegel für beste Systemeffizienz ermöglichen. 
  • Y1-Kondensatoren der Baureihe DK1: Geeignet für alle AC/DC-Schaltnetzteile, bei denen ein niedriges Profil erforderlich ist und bedrahtete Kondensatoren zu groß sind. Der DK1 verwendet eine Konstruktion aus plattenförmigen Anschlüssen auf einem scheibenförmigen keramischen Dielektrikum, die in Kunststoff vergossen ist, um die Anschlussdicke zu reduzieren, was zu einer montierten Höhe von 2,5 mm oder weniger für das Produkt führt. Diese sicherheitszertifizierten Kondensatoren werden neben einem Stromeingang platziert, um Geräusche zu vermeiden, die sich hauptsächlich in kommerziellen AC-Stromleitungen aufbauen. 

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

Murata Power Solutions GmbH, Farnell GmbH