Autonomes Lkw-Fahren

Scania testet Platooning in Spanien und Finnland

19. März 2018, 6:22 Uhr | Stefanie Eckardt
Scans testet Lkw-Platooning in Spanien.
Scania testet Lkw-Platooning im Realbetrieb in Spanien zusammen mit Acotral.
© Scania

Scania und das Transportunternehmen Acotral haben in Spanien mit Platooning im realen Transportbetrieb begonnen. In einem Pilotversuch fahren Konvois mit jeweils drei Scania R 450. Die Entfernung, die zurückgelegt wird, liegt zwischen 200 und 350 Kilometern.

Der Versuch, der auf den Strecken Ribarroja–Getafe und Valladolid–Getafe stattfindet, läuft bis Ende April. Anschließend werden die Ergebnisse ausgewertet und es wird geprüft, ob für Acotral zusätzliche Routen für Lkw-Platoons in Frage kommen.

Scania hat außerdem mit dem finnischen Unternehmen Ahola Transport vereinbart, auf nordischen Straßen teilautonome Lkw-Züge einzuführen und neue Verkehrstechnologien zu entwickeln. Die Spedition wird die Fahrzeuge auf finnischen Autobahnen einsetzen, um teilautonome Platooning-Formationen mit drei oder mehr miteinander vernetzten Lkw zu testen.

 


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Scania Deutschland GmbH