Schwerpunkte

Basler ergänzt Embedded-Vision-Angebot

Embedded-Vision-Lösungen für Nvidia Jetson

12. August 2020, 16:52 Uhr   |  Andreas Knoll

Embedded-Vision-Lösungen für Nvidia Jetson
© Basler

Basler hat ein Embedded-Vision-Development-Kit und zwei Add-on-Camera-Kits auf Basis der »Jetson«-Plattform von Nvidia vorgestellt.

Für die KI-Computing-Systems-on-Module der Serie »Jetson« von Nvidia hat Basler ein Embedded-Vision-Development-Kit und zwei Add-on-Camera-Kits auf den Markt gebracht. Als Preferred Partner von Nvidia bietet Basler damit vollständig integrierte Hardware- und Software-Pakete auf »Jetson«-Basis an.

Bei der „Jetson“-Plattform, auf der das Embedded-Vision-Development-Kit und die beiden Add-on-Camera-Kits beruhen, handelt es sich laut Nvidia um eine „umfassende KI-Plattform für autonome Maschinen“. Die Add-on-Camera-Kits sind mit Baslers BCON-for-MIPI-Schnittstelle ausgestattet. BCON („Basler Connectivity“) soll die MIPI-CSI-2-Schnittstelle, die in Embedded-Vision-Systemen als Verbindung zwischen dem Kamera-Board und dem Processing-Board verbreitet ist, durch Machine-Vision-Features industrietauglich machen.

Als Preferred Partner von Nvidia hat Basler seinen Support für die gesamte Palette der „Jetson“-SoMs erweitert. Bildverarbeitung für KI-Anwendungen „at the Edge“ in der Robotik und Logistik, im vernetzten Einzelhandel, in intelligenten Fabriken und in Smart Cities erfordert hohe Rechenleistung. Baslers Bildverarbeitungstechnik und die „Jetson“-SoMs mit ihrer Rechenleistung und Energieeffizienz bieten sich als Kombination für die automatische optische Inspektion, die intelligente Videoanalyse und viele andere Anwendungen an.

Das Embedded-Vision-Development-Kit beruht auf dem „Jetson-Nano“-Developer-Board. Es wird mit einer BCON-for-MIPI-Kamera der Serie „dart“ von Basler mit 13 MPixel Bildsensor-Auflösung und S-Mount-Objektiv, einer speziell für das „Jetson-Nano“-Modul entwickelten Adapterplatine und weiterem Zubehör geliefert. Basler hat außerdem neue Kameratreiber und Beispiel-Anwendungen integriert, die die Leistungsstärke der „Jetson“-SoMs ausschöpfen und Entwicklern ein einsatzbereites Paket für Edge-KI-Anwendungen an die Hand geben.

Die beiden Add-on-Camera-Kits bieten denjenigen Entwicklern die passende Vision-Erweiterung, die bereits mit einem „Jetson-Nano“-Developer-Board arbeiten. Die Add-on-Camera-Kits enthalten eine 5-MPixel- oder 13-MPixel-BCON-for-MIPI-Kamera der Serie „dart“ mit S-Mount-Objektiv, eine Adapterplatine und weiteres Zubehör. Auf der Basler-Website www.baslerweb.com stehen die erforderlichen Treiberpakete und das SDK „pylon“ des Unternehmens zum Download bereit.

„Jetson“ von Nvidia ist laut Basler mit fast einer halben Million Entwicklern die führende KI-Edge-Computing-Plattform. Dank der nativen Unterstützung Cloud-basierter Techniken, die jetzt in der gesamten „Jetson“-Produktserie verfügbar sind, können Hersteller intelligenter Maschinen und Entwickler von KI-Anwendungen hochwertige Funktionen auf Software-Basis für Embedded- und Edge-Geräte in der Robotik, im Industrial IoT, in der Medizin und in Smart-City-Applikationen erstellen. Die native Cloud-Unterstützung hilft Herstellern und Entwicklern, kontinuierlich Verbesserungen zu implementieren, die Genauigkeit zu optimieren und die neuesten Funktionen mit KI-Edge-Geräten auf „Jetson“-Basis zu nutzen.

Das Embedded-Vision-Development-Kit und die Add-on-Camera-Kits sind für 299 Euro bzw. 129 Euro erhältlich. Ein weiteres Add-on-Camera-Kit für den kürzlich vorgestellten „Jetson Xavier NX“ ist in Entwicklung; weitere Camera-Kits für „Jetson TX2“ und „Jetson AGX Xavier“ folgen im Laufe von Q3/2020. Außerdem entwickelt Basler gerade ein Embedded-Bildverarbeitungssystem mit Zugang zu Cloud-Diensten. Die Software-Lösung beruht auf dem „Jetson Nano“, weil es sich laut dem Unternehmen für KI-Computing-Aufgaben in Edge-Geräten besonders gut eignet. Sie erweitert Embedded-Vision-Development-Kits um Anwendungs-Software für Machine Learning und ist ebenfalls ab Q3/2020 verfügbar.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Basler AG, NVIDIA Corporate