Schwerpunkte

BatteryWorld 2020

Basisseminar und Vortragsprogramm

19. Januar 2021, 08:20 Uhr   |  Joachim Kroll

Basisseminar und Vortragsprogramm
© WEKA FACHMEDIEN

Die BatteryWorld am 2. und 3. Februar besteht aus zwei Teilen: An den Vormittagen findet ein technologisches Basisseminar statt. Nachmittags läuft ein Vortragsprogramm mit interessanten Keynotes und Präsentationen.

Im Basisseminar vermitteln Prof. Andreas Jossen von der TU München und Wolfgang Weydanz, Senior Expert bei Bosch eBike Systems, Grundlagenwissen über Batteriesysteme mit Schwerpunkt Lithium-Ionen-Akkus. Das Seminar eignet sich sowohl für Neueinsteiger, als auch für erfahrene Anwender und Entwickler, denn die Referenten passen die Inhalte jeweils an neueste Technologien an. So werden z.B. verschiedenen Lithium-Zelltechnologien mit ihren spezifischen Eigenschaften vorgestellt, aber auch Weiterentwicklungen wie das von Tesla angekündigte »tabless design«. Ladeverfahren, Alterungseffekte und Batteriesicherheit sind weitere Themen, die ein umfassendes Know-how vermitteln. Weitere Details: www.battery-world.de

An den Nachmittagen gibt es ein interessantes Vortragsprogramm, das mit einer Keynote von Dr. Markus Meiler, Director R&D Battery Systems bei Webasto eingeleitet wird. Er spricht über Batterietechnologien und die Evolution der Mobilität. Am 2. Februar stehen Batteriezellen im Mittelpunkt. Die Vorträge thematisieren neue Entwicklungen, Mikrobatterien, Analyse und Charakerisierung von Lithiumzellen und das Design eines digitalen Zwillings von Batteriezellen.

Der Nachmittag des 3. Februar steht im Zeichen von Querschnitts- und Anwendungsthemen. In der Presse wurde vergangenes Jahr viel über die im Bau befindliche Tesla-Fabrik in Grünheide bei Berlin berichtet. Schon länger fertigt aber Akasol aus Darmstadt Akkus in großem Stil, z.B. für Nutzfahrzeuge. Davon kann CEO Sven Schulz aus erster Hand berichten. Batteriesysteme für mehrere simultane Anwendungen, modulare Power-Akkus und kabelloses Laden sind weitere Themenfelder. Taavi Madiberk von Skeleton Technologies stellt in einer Schluss-Keynote die Frage, ob SuperCaps die besseren Batterien sind. Das dürfte viel Stoff für die folgende Diskussion geben.

Die zwei Teile, Basisseminar an den beiden Vormittagen und Vortragsprogramm an den Nachmittagen können getrennt gebucht werden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH, Webasto AG, Skeleton Technologies, AKASOL GmbH