Elektroniknet Logo

Fabrik für Nutzfahrzeug-Batteriesysteme

Akasol eröffnet Gigafactory 1

Akasol
Blick auf die neu eröffnete Gigafactory 1 des Batteriefertigers Akasol im südhessischen Darmstadt.
© Akasol

Europas größte Fabrik für Nutzfahrzeug-Batteriesysteme ist heute in Hessen eingeweiht worden. Die hochmoderne Fabrik verfügt in der ersten Ausbaustufe über eine Produktionskapazität von bis zu 1 GWh, die vom Betreiber Akasol sukzessive auf 2,5 GWh bis Ende 2022 ausgebaut wird.

In der neuen Gigafactory 1 werden von Akasol Li-Ionen-Batteriesysteme für Nutzfahrzeuge auf hochautomatisierten und vollvernetzten Fertigungslinien mit einer jährlichen Produktionskapazität von zunächst 1 GWh gefertigt. Mit der Inbetriebnahme weiterer Produktionslinien wird die Produktionskapazität im kommenden Jahr auf bis zu 2,5 GWh erhöht und soll sich je nach Kundenbedarf auf bis zu 5 GWh erweitern lassen.

Damit ist diese Fabrik nach Unternehmensangaben mit Abstand der größte Produktionsstandort für Li-Ionen-Batteriesysteme in Nutzfahrzeuganwendungen in Europa und kann in der vollen Ausbaustufe pro Jahr mehr als 10.000 Nutzfahrzeuge mit Batteriesystemen ausstatten. Akasol investiert an diesem Standort mehr als 100 Millionen Euro.

Der Akasol-Campus umfasst ein über 20.000 Quadratmeter großes Areal im Südwesten Darmstadts in verkehrsgünstiger Lage zur Bundesautobahn A5 und dem Drehkreuz Frankfurt am Main. In der 15.000 Quadratmeter großen zweigeschossigen Produktions-, Montage- und Logistikhalle befindet sich auch ein Test- und Validierungszentrum zur Prüfung von Zellen, Modulen und Systemen und Gewährleistung hoher Qualitätsstandards. Eine 600-kWp-Solaranlage speist die Produktionsstätte und Büroräume als auch Hessens größten Ladesäulenpark für Elektrofahrzeuge mit über 60 Ladesäulen.

Relevante Anbieter


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

AKASOL GmbH