Schwerpunkte

SPS IPC Drives

Displays für die Automatisierung

30. November 2017, 09:00 Uhr   |  Markus Haller

Displays für die Automatisierung
© Thomas Geiger - Mesago

In der Automatisierungstechnik fallen immer mehr Informationen an, die verarbeitet und visualisiert werden sollen. Dafür bieten sich Displays mit integriertem industrie-PC an.

In der Display-Branche wird schon lange intensiv über mögliche Nachfolgetechnologien für die LCDs gesprochen. In industriellen Bereich ist die Technik aber nach wie vor fest im Sattel. Entsprechend waren auf der SPS IPC Drives auch ausnahmslos Flüssigkristall-Displays zu sehen – in der Regel als netzwerkfähiges Panel mit integriertem PC.

SPS IPC Drives 2017

Artista-IoT-Baseboard von Distec auf der SPS IPC Drives 2017.
Fela auf der SPS IPC Drives 2017.
Distec auf der SPS IPC Drives 2017.

Alle Bilder anzeigen (9)

Der Fokus liegt auf Robustheit, Modularität und multiprotokollfähiger Netzwerkanbindung des Display-Systems. Zunehmend rückt auch die Benutzeroberfläche ins Blickfeld der Anwender. In großen Fahrzeugen – etwa im Agrarsektor oder den Kommunalfahrzeugen – werden zunehmend Kameras eingesetzt, um tote Winkel zu vermeiden. Die Anzeige der aggregierten Daten erfolgt auf einem oder mehreren Displays. Für die Bedienung ist meist ein weiteres Display nötig. Einige Systeme ermöglichen die Anzeige von Umgebungsinformationen und die Fahrzeugbedienung auf einem einzigen Display.

In der Bildergalerie sehen Sie, was die Display-Aussteller in diesem Jahr für den Bereich Bedienen & Beobachten präsentiert haben.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Eindrücke von der Messe
Gelungener Start der SPS IPC Drives
LCDs, OLEDs und danach ... Micro-LED-Displays?

Verwandte Artikel

Fela Leiterplattentechnik GmbH, Distec GmbH, ADVANTECH Europe BV, Red Lion Controls Inc., Weidmüller Interface GmbH & Co.KG, Jetter AG