Schwerpunkte

Video-Interview mit Siglent

»Wir müssen das Vertrauen Stück für Stück aufbauen«

15. März 2019, 15:00 Uhr   |  Nicole Wörner

»Wir müssen das Vertrauen Stück für Stück aufbauen«
© Markt&Technik

Thomas Rottach, Siglent Europe, im Gespräch mit Markt&Technik-Redakteurin Nicole Wörner

Der chinesische Messtechnikhersteller Siglent verbucht hohe Wachstumsraten in Europa. Dennoch hat das Unternehmen immer noch mit dem negativ behafteten „China-Image“ zu kämpfen. Thomas Rottach, Sales&Marketing Manager von Siglent Europe erklärt, wie er diesem Vorurteil mit seinem Team entgegentritt.

Messtechnik - Kann China europäisch?

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Automotive & Energy – eine vielversprechende Symbiose
»Das Lichtmietkonzept ist eine Triple-Win-Situation«
»Überdenken Sie Ihre Teststrategien!«
»Auf Zuverlässigkeit, Qualität und Liefertreue kommt es an«
»Wir müssen uns noch stärker als Teil einer Gesamtlösung sehen«
»Ich habe nie versucht, Karriere zu machen«
»Internationalisierung ist für uns ein wichtiger Wachstumsfaktor«
»Es geht um Verfügbarkeit, Qualität und den ‚direkten Draht‘«
»Wir wollen im Automobilsegment überproportional wachsen«
»Viscom steht für Kontinuität – auch weiterhin!«
»Die 5G-Implementierung braucht den End-to-End-Test«
»Wir wollen in der gesamten Value-Chain wachsen«
»Der Kunde steht im Mittelpunkt unserer Welt«
»Die Messaufgaben vererben sich entlang der Value Chain«

Verwandte Artikel

SIGLENT TECHNOLOGIES EUROPE GmbH