Clever kombiniert

Typ-1-Ableiter mit integrierter Vorsicherung

16. Dezember 2021, 13:38 Uhr | Nicole Wörner
Der ProTec T1SF mit integrierter Vorsicherung ist laut Hersteller der kompakteste Typ-1-Ableiter auf dem Markt.
Der ProTec T1SF mit integrierter Vorsicherung ist laut Hersteller der kompakteste Typ-1-Ableiter auf dem Markt.
© Raycap

Mehr Platz im Schaltschrank – dank der integrierten Vorsicherung reduziert sich der benötigte Bauraum für den neuen Typ-1-Ableiter ProTec T1SF von Raycap auf ein Minimum.

Abgesehen von der Miniaturisierung bringt die integrierte Vorsicherung des 2-in-1-Gerätes weitere Vorteile mit sich. So stellt sich beispielsweise die Frage nach der Dimensionierung der Vorsicherung beim ProTec T1SF nicht, weil diese bereits integriert und auf dessen Leistungsparameter abgestimmt ist. Auch die Selektivität der Sicherung spielt nunmehr eine untergeordnete Rolle, weil der Ableiter bereits richtig konfiguriert ist.

Der Wegfall der zusätzlichen Verkabelung...

...zur Sicherung hat auch einen Sicherheitsaspekt: Weniger Kabelstrecke bedeutet einen niedrigeren Schutzpegel (UP). Der ProTec T1SF gewährleistet eine sichere thermische Fehlerstromabschaltung in Netzen mit prospektiven Strömen von 300 A bis zu 75.000 A. Ein koordinierter thermischer Trennschalter sorgt für die Abschaltung bei niedrigen Fehlerströmen (kleiner als 300 A) und erweitert die kontinuierliche Fehlerauslösecharakteristik auf bis zu 1A.

Die integrierte Vorsicherung...

...bringt in Kombination mit integrierter Signalisierung einen weiteren Vorteil mit sich. Sollte es zu einem Ausfall der Sicherung kommen, schaltet sich der ProTec T1SF ab und meldet dies anhand eines roten Meldefensters. Geräte mit integriertem Fernmeldekontakt melden den Ausfall an die integrierte Steuerung. Bei Standard-Lösungen, wenn also Überspannungsschutz und externe Vorsicherung separat installiert sind, erfährt der Nutzer nichts von einem Ausfall der Sicherung. Erst wenn der Überspannungsschutz selbst beschädigt ist, bekommt er Kenntnis davon. Beim ProTec T1SF kann bereits bei einem Ausfall der Sicherung reagiert und Folgeschäden verhindert werden.

Der ProTec T1SF passt in jeden DIN-43880-Standard-Schaltschrank, von der größten bis zur kleinsten Bauform. Handelsübliche Querverbinder erleichtern die Konfiguration für die entsprechenden Netzformen (TN-S- und TN-C-Netze) und vereinfachen dadurch die Installation zusätzlich.

Patentierte Technologie

Die neuen Überspannungsschutzgeräte der Serie ProTec T1SF basieren auf der patentierten, mehrzelligen und gekapselten PGDT-Technologie (Phase Gas Discharge Tube). Sie kombiniert die Merkmale spannungsbegrenzender und spannungsschaltender SPDs. Spannungsumschalttechnik ermöglicht dabei einen geringen Bauraum ohne die Nachteile einer hohen Restspannung oder eines schlechten Folgestrom-Nennwerts. Ein neuartiges Multi-Cell-Design reduziert dafür den Folgestrom so weit, dass sich ProTec T1SF ähnlich verhält wie MOV-basierte Technologien und damit auch in Netzwerken mit hohen prospektiven Kurzschlussfehlerströmen installiert werden kann. Und dies mit der halben Grundfläche vergleichbarer Konkurrenzprodukte, was die Flächennutzung im Schaltschrank optimiert.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

Raycap GmbH