Schwerpunkte

Raspberry Pi bekommt neues Zubehör

HAT-Erweiterungsmodul für 16-Bit-Spannungsmessung

15. Januar 2021, 13:20 Uhr   |  Kathrin Veigel

HAT-Erweiterungsmodul für 16-Bit-Spannungsmessung
© Measurement Computing

Es ist möglich, bis zu acht unterschiedliche MCC DAQ HATs auf dem Raspberry Pi zu stapeln.

Measurement Computing hat mit dem MCC 128 ein weiteres DAQ-HAT-Messmodul herausgebracht. Es soll sich direkt auf die Raspberry-Pi-Platine stecken lassen.

Das MCC 128 erfasst Messdaten mit einer 16-Bit-Auflösung bei einer Abtastrate von 100 kSamples/s. Mehrere Eingangsbereiche von ±1 V bis ±10 V sollen sehr präzise Spannungsmessungen ermöglichen. Nach Angaben des Herstellers verfügt das Modul über acht Eingänge auf gemeinsamem Ground beziehungsweise vier Eingänge im Differenzmodus.

Bis zu acht unterschiedliche MCC DAQ HATs lassen sich auf dem Raspberry Pi stapeln für bis zu 64 Kanäle bei einer maximalen Abtastrate von 320 kSamples/s. Die Module erfassen Spannungen, Thermoelemente, IEPE-Sensoren, bieten analoge Spannungsausgänge sowie Digital I/O und ermöglichen so den modularen Aufbau von multifunktionalen Mess- und Prüfsystemen auf Basis des Raspberry Pi.

Die Anwender haben laut Hersteller die Auswahl zwischen zwei Versionen des MCC 128. Die Standardversion MCC 128 besitzt integrierte Schraubklemmen für den Signalanschluss, während beim MCC 128-OEM die Signalanschlüsse unbestückt sind.

Die Module stützen sich auf eine Software-Bibliothek, die mit einer kompletten Dokumentation und Beispielen für Python und C/C++ ausgestattet ist und eine schnelle und einfache Entwicklung unter Linux ermöglicht. Die selbst entwickelte und gewartete Open-Source-Bibliothek steht auf GitHub zum Download zur Verfügung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Embedded-Gehäuse für Raspberry Pi 4
Jetzt auch als Desktop-PC verfügbar
Neuer Vertriebspartner an Bord

Verwandte Artikel

Measurement Computing GmbH