Schwerpunkte

Huawei zum Sicherheitskatalog

»Von exemplarischer Bedeutung für Cybersicherheit«

12. August 2020, 08:05 Uhr   |  Heinz Arnold

»Von exemplarischer Bedeutung für Cybersicherheit«
© Huawei

David Wang, Representative von Huawei Technologies in Deutschland: »Dieser sachorientierte und auf technischen Standards basierende Ansatz bleibt von exemplarischer Bedeutung für die Bewältigung globaler Herausforderungen der Cybersicherheit.«

Huawei begrüßt den jetzt von der Bundesnetzagentur und dem BSI veröffentlichten Katalog von Sicherheitsanforderungen für Telekommunikationsnetze.

»Wir begrüßen die Veröffentlichung des Katalogs von Sicherheitsanforderungen für Telekommunikationsnetze durch die Bundesnetzagentur und das BSI. Dadurch bleiben gleiche Wettbewerbsbedingungen für alle 5G-Netzausrüster erhalten«, erklärt  David Wang, Chief Representative von Huawei Technologies in Deutschland. Mit diesen Worten nimmt er zur Veröffentlichung des Sicherheitskatalogs durch die Bundesnetzagentur Stellung. Ein Markt mit guten Wettbewerbsbedingungen für digitale Infrastrukturen werde die Digitalisierung der Industrie und die digitale Wirtschaftsentwicklung in Deutschland voranbringen und den Verbrauchern fortschrittlichere und sicherere IT-Dienste und Nutzererfahrungen ermöglichen.

Deutschland hat für alle Anbieter höhere und einheitliche Sicherheitsstandards festgelegt. Mit Hilfe erweiterter Erklärungen und prozessorientierter Prüfungen werden alle Technologieanbieter gleichermaßen eingeladen, sich fair am Wettbewerb um die Bereitstellung von 5G-Technologie zu beteiligen, wenn sie die Sicherheitsanforderungen erfüllen. »Dieser sachorientierte und auf technischen Standards basierende Ansatz bleibt von exemplarischer Bedeutung für die Bewältigung globaler Herausforderungen der Cybersicherheit«, so David Wang. Das Unternehmen werde weiterhin transparent mit Regulierungsbehörden, Kunden und Branchenorganisationen zusammenarbeiten, um die Sicherheit der Mobilfunknetze zu gewährleisten.

In den letzten mehr als 30 Jahren habe die Technologie von Huawei mehr als drei Milliarden Menschen auf der ganzen Welt miteinander verbunden. Seit Jahren arbeite das Unternehmen mit 45 der 50 größten Telekommunikationsnetzbetreiber der Welt zusammen. Als Mitglied mehrerer globaler 5G-Standardisierungsorganisationen war Huawei von Anfang an intensiv in Fragen der 5G-Netzwerksicherheit involviert. Zudem habe Huawei dafür gesorgt, dass Cybersicherheit in seine Technologieentwicklung und -bereitstellung integriert ist.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

US-Firmen dürfen sich mit Huawei austauschen
1,2 Mrd. Dollar für Forschungszentrum
Dennoch investiert TSMC auf Rekordniveau
Japans 5G- und IC-Industrien wittern Morgenluft
»Wo bleiben Sicherheitsstandards auf EU-Ebene?«
Huawei und die Naivlinge
Huawei-CFO kann ausgeliefert werden
SMIC erhöht Investitionen kräftig
Kein Weg zu Kirin-Prozessoren

Verwandte Artikel

Huawei Technologies Deutschland GmbH