Schwerpunkte

eLearning-Schulung Profifahrer

Digitale Fahrertrainings mit Avatar

05. März 2020, 15:43 Uhr   |  Heinz Arnold

Digitale Fahrertrainings mit Avatar
© Charamel

Charamel und save4drive haben gemeinsam das 3D-Fahrertraining »eLearning4drivers« entwickelt.

Avatar-basierte Assistenzsysteme und 3D-gestütztes Lernen soll professionelle Fahrer zeiteffektiv auf Sicherheit schulen und die Kosten des Fuhrparkmanagements spürbar senken.

Die Kölner Charamel hat gemeinsam mit dem Unternehmen save4drive eine Browser-basierte eLearning-Schulung für Fahrertrainings entwickelt. Auf spielerische Art demonstriert der von Charamel entwickelte Avatar Gloria den Fahrern, wie sie durch selbst verursachten Stress hohe Kosten auslösen und sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer gefährden. Gloria erklärt, unterstützt und befragt die Fahrer. Sie gibt wichtige Hilfestellungen und vermittelt Lösungen, wie Gefahrensituationen frühzeitig erkannt und vermieden werden. Die Schulungen dauern zwischen 15 und 17 Minuten und sind mit Videos, kleinen Spielen und Beispielen aus dem Alltag gestaltet. Um den Fahrern den größten Mehrwert zu bieten, sind die Inhalte des eLearning4drivers mehrsprachig verfügbar. »Die Synergien zwischen beiden Unternehmen haben zu einem intelligenten eLearning geführt, das Expertenwissen im Fuhrparkmanagement und Fahrertraining mit High-end-Technologie vereint«, sagt Alexander Stricker, Geschäftsführer von Charamel.

Anstelle eines realen Menschen übernimmt bei eLearnings4drivers die Schulung ein virtueller Trainer – der Avatar Gloria. Er präsentiert die Inhalte in Sprache, Animation, mit bildlicher und textlicher Unterstützung – analog einer realen Präsentation. Interessant dabei: Beim Virtual Trainer handelt es sich nicht um einen vorgefertigten, ablaufenden Film, sondern um eine jederzeit interaktiv handelnde virtuelle Persönlichkeit. Das bedeutet, dass die Schulungen äußerst lebendig und sich die Lehrstoffe nachweisbar besser und schneller einprägen. Denn im Gegensatz zu klassischen Schulungen werden hierbei die Inhalte interaktiv sowie durch Wissenstests untermauert und damit spielerisch vermittelt.

»Wir sind sicher, dass eLearning4drivers ein Quantensprung im Bereich Fahrertraining darstellt und gleichzeitig die Effizienz und Einsparungen bringt, die im Fuhrparkmanagement gefordert sind«, sagt Bernd Hänel, Gründer und Inhaber von save4drive.

Denn das vermittelte Wissen in eLearnings4drivers unterstützt die Fahrer dabei, Fuhrparkkosten zu senken, Kraftstoff zu sparen und sich sicherer im Straßenverkehr zu bewegen. Dadurch lassen sich Schadenquoten, Schadenhöhen und Versicherungsprämien reduzieren und die Kosten der Selbstbeteiligungen senken.

Und das mit geringen Ausfallzeiten für die Schulungen und Trainings – ein heikles Thema für  viele Entscheidungsträger, denn zwischen dem Arbeitsausfall und der Weiterbildung abzuwägen, ist nicht leicht. Genau dort setzt eLearning4drivers an. Es transportiert spielerisch die wichtigsten Inhalte aus den Bereichen StresslessDriving, CrashlessParking sowie Fahrsicherheit und informiert über den Nutzen und die Herausforderungen der eMobilität. elearning4drivers basiert auf der 3D-Assisted-Learning-Plattform »Virtual Trainer« von Charamel.

Überall und jederzeit abrufbar

Mit elearning4drivers können die Fahrer einfach, ohne Installation, Browser-basiert und zu jeder beliebigen Zeit die Schulungen absolvieren. Das integrierte Lernmanagement verwaltet Schulung, Teilnehmer sowie die Dokumentation und bietet alle technischen und konzeptionellen Möglichkeiten für ein Lernen in einer 3D-Umgebung mit einem Avatar als Trainer. Für eLearning4drivers wurde Virtual Trainer deutlich weiterentwickelt. So finden jetzt alle Schulungen in einem 3D-Raum statt. Und dank des intelligenten Autorenwerkzeugs lassen sich Schulungen einfach und ohne technisches Know-how schnell anpassen. Charamel entwickelt seit Jahren 3D-Systeme für eine nutzerfreundliche und lebendige Mensch-Maschine-Kommunikation.

»Die Synergien zwischen beiden Unternehmen haben zu einem intelligenten eLearning geführt, das Expertenwissen im Fuhrparkmanagement und Fahrertraining mit High-end-Technologie vereint«, sagt Alexander Stricker, Geschäftsführer von Charamel.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

elektroniknet