Schwerpunkte

AMDs Lisa Su auf der CES 2019

»Wir lieben Gamer«

15. Januar 2019, 13:37 Uhr   |  Gerhard Stelzer

»Wir lieben Gamer«
© Elektronik | G. Stelzer

Bei dem AMD Radeon VII handelt es sich um den weltweit ersten 7-nm-Gaming-Grafikprozessor.

Eine CES-Keynote von AMD gab es noch nicht. AMD-CEO Lisa Su nutzte die Chance und gab einen Einblick in die Welt des High-Performance-Computings. Mit neuen 7-nm-Prozessoren greift der Prozessorspezialist den Platzhirsch Intel auf breiter Front an.

AMD möchte im High-Performance-Computing — gerade rechtzeitig zum 50. Geburtstag — wieder ein gehöriges Wörtchen mitreden. Das war die Kernaussage zwischen den Zeilen in der CES-Keynote von Dr. Lisa Su, President und CEO von AMD. Leistungsstarke neue Generationen von 7-nm-Prozessoren für Computer und Grafik sollen es Entwicklern, Forschern und Erfindern ermöglichen, die schwierigsten und interessantesten Herausforderungen der Welt zu lösen, erklärte Su. Während ihrer Keynote zur CES 2019 kündigte Su die weltweit erste 7-nm-Gaming-GPU (Graphics Processing Unit) AMD Radeon VII, den weltweit schnellsten Prozessor für ultradünne Laptops der 1. und 2. Generation, den AMD Ryzen Mobile Prozessor, an und zeigte erstmals öffentlich den kommenden 7-nm-AMD-Ryzen-Desktop-Prozessor der 3. Generation. Su hatte eine Reihe von Industriekoryphäen eingeladen, darunter den Microsoft Executive Vice President of Gaming Phil Spencer, den Massive Entertainment Managing Director David Polfeldt und FNATIC-Mitbegründer und Chairman Sam Mathews.

Prozessorleistung im Überfluss

AMD möchte im High-Performance-Computing — gerade rechtzeitig zum 50. Geburtstag — wieder ein gehöriges Wörtchen mitreden.
Leistungsstarke neue Generationen von 7-nm-Prozessoren für Computer und Grafik sollen es Entwicklern, Forschern und Erfindern ermöglichen, die schwierigsten und interessantesten Herausforderungen der Welt zu lösen.
Die Zutaten für das High Perfomance Computing in der AMD-Küche.

Alle Bilder anzeigen (9)

In ihrer Keynote konzentrierte sich Su zudem auf Lösungsansätze für die anspruchsvollsten und interessantesten Herausforderungen der Welt durch High-Performance-Computing und Grafikverarbeitung. Von der Umsetzung der Vision eines Geschichtenerzählers durch digitale Charaktere über die Unterstützung von Communities, die sich durch ein gemeinsames Interesse am Spielen zusammenschließen, bis hin zur Lösung einiger unserer schwierigsten Herausforderungen in den Bereichen Bildung, Gesundheitswesen, Klimawandel und Energieversorgung. Su sieht leistungsfähige Computer-Technologien als Schlüssel zur Lösung einiger der brennendsten Probleme der Gesellschaft. Verwunderlich war allerdings, dass Su mit keiner Silbe das Thema Künstliche Intelligenzstreifte, gerade angesichts der Aktivitäten des Grafikchip-Wettbewerbers Nvidia, die ihre GPUs gerne mit KI-Aufgaben füttern.

»Dies ist für mich eine unglaubliche Zeit, in der Technologie-Branche zu sein, da die Branche die Grenzen des High-Performance-Computing immer weiter verschiebt, um die größten Herausforderungen zu lösen, vor denen wir gemeinsam stehen«, sagte Su. »Bei AMD haben wir vor einigen Jahren Wetten darauf abgeschlossen, ob wir das Innovationstempo für Hochleistungs-Computer beschleunigen können. Und 2019 wird ein Wendepunkt für die Branche sein, wenn wir diese neuen Produkte auf den Markt bringen. Von unseren 7-nm-Radeon-Grafikchips bis hin zu unseren 7-nm-AMD-Ryzen- und AMD-EYPC-Prozessoren der nächsten Generation wird es ein aufregendes Jahr für uns und die Industrie werden.«

Seite 1 von 3

1. »Wir lieben Gamer«
2. Die 7-nm-Prozessor-Familien für Computing und Grafikverarbeitung
3.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Schaeffler zeigt Bio-Hybrid
Intelligente Kreuzung unter Alltagsbedingungen getestet
Was es auf der CES zu sehen gibt
ZF mit sechsfacher KI-Rechenleistung und autonomem Rufbus
Intelligente Sensoren und virtuelle Touchscreens
»Die acht Währungen von 5G«

Verwandte Artikel

AMD Advanced Micro Devices GmbH