»iShield HSM« von Swissbit

Hardware-Sicherheitsmodul für AWS-IoT-Greengrass

7. Oktober 2022, 8:40 Uhr | Heinz Arnold
Swissbit
© Swissbit

Den nachrüstbaren Plug-and-Play-USB-Sicherheitsanker »iShield HSM« hat Swissbit für die Speicherung von Sicherheitsschlüsseln in IoT-Umgebungen ausgelegt.

Das Hardware-Sicherheitsmodul (HSM) »iShield HSM« in Form eines industrietauglichen USB-A-Sticks ermöglicht es, kryptografische Schlüssel und Anmeldeinformationen sicher zu speichern, die für die Identifizierung, Authentifizierung und Registrierung von Geräten im IoT verwendet werden. Swissbit hat »iShield HSM« für die Hardware Security Integration (HSI) in AWS-IoT-Greengrass ausgelegt und qualifizier. Das erlaubt es den Systemintegratoren, bestehende AWS-IoT-Greengrass-Geräte wie zum Beispiel Gateways oder Industriesteuerungen mit einem Hardware-Sicherheitsmodul auf- und nachzurüsten. Einmal gesteckt, bietet »iShield HSM« eine hohe Hardware-Sicherheit für den privaten Schlüssel und das Zertifikat des jeweiligen IoT-Geräts. Das verwendete Secure Element (CC EAL6+) ist per Chip-On-Board-Technologie in die Hardware eingebettet. Dies macht »iShield HSM« nicht nur manipulationssicher, sondern qualifiziert das Hardware-Sicherheitsmodul auch für den Einsatz in rauen Betriebsumgebungen.

»iShield HSM« basiert auf einem von Swissbit im eigenen Werk in Berlin produzierten USB-Speicherstick in Industriequalität und sitzt in einem kompakten und robusten Metallgehäuse. Der Plug-and-Play-Sicherheitsanker entspricht den Kryptografiestandards PKCS#11 und PKCS#15 und ist kompatibel mit dem Open-Source-Software-Stack OpenSC. Er ist ab sofort über die Onlineshops von Mouser Electronics, Farnell und Digi-Key Electronics sowie weiteren Partnern erhältlich. 
 


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Swissbit AG