Elektroniknet Logo

Ultra96-Board

Entwicklungsplatine für KI-Algorithmen

Ultra96-Board
Ultra96-Board von Avnet, Xilinx und 96boards, im Vertrieb von Farnell.
© Farnell

Farnell element14 liefert ab sofort die ARM-Entwicklungsplatine Ultra96, die gemeinsam von Avnet, Xilinx und 96Boards konzipiert wurde.

Die Entwicklungsplatine baut auf der Linaro 96Boards »Consumer Edition«-Spezifikation auf, ist mit einem Zynq UltraScale+ MPSoC ausgestattet und bietet Entwicklern eine einzigartige und leistungsfähige Umgebung für einfaches maschinelles Lernen. Die Spezifikationen der 96Boards sind offen und legen ein Standard-Platinen-Layout für Entwicklungsplattformen fest.

Die Ultra96-Platine ist speziell so konzipiert, dass eine große Auswahl von Peripheriegeräten möglich ist, und ist mit programmierbaren Logikbeschleunigungs-Engines ausgestattet, die dazu beitragen, komplexe Aufgaben einfach zu lösen. Die Plattform ermöglicht es Softwareentwicklern, den Entwicklungsprozess für bearbeitungs- und leistungsintensive Anwendungen in Bereichen wie künstliche Intelligenz (KI), maschinelles Lernen, virtuelle Realität, IoT und industrielle Steuerung zu beschleunigen.

Cliff Ortmeyer, Global Head of Solutions Development bei Premier Farnell und Farnell element14, sagte: „Unser Ziel als der Development Distributor ist es, Entwicklern stets die neuesten Technologien bereitzustellen, mit denen sie ihre Designprozesse beschleunigen und Produkte schneller auf den Markt bringen können. Die Ultra96-Platine kombiniert Arm-Verarbeitung mit programmierbarer Logik in einer praktischen, kostengünstigen und erweiterbaren Leiterplatte. Diese bildet eine Vielzahl von potenziellen Peripheriegeräten und Beschleunigungsmodulen ab, mit deren Hilfe Entwickler Softwareschwächen überwinden können.“
 
Die Ultra96-Platine kann über die für Industrieanwendungen geeignete Delkin 16-GB-MicroSD-Karte (im Lieferumfang der Ultra96-Platine enthalten) in Betrieb genommen werden und ist bereits mit Embedded Linux ausgestattet. Entwickler können über einen Webserver mit der integrierten Wireless Access Point-Funktion eine Verbindung zur Ultra96 herstellen oder das vorinstallierte Betriebssystem Embedded Linux plus Enlightenment Desktop über den integrierten Mini-DisplayPort-Videoausgang verwenden. Benutzer erhalten zudem verschiedene Anwendungsbeispiele und On-Board-Entwicklungsoptionen.

Die Platine ist mit vier steuerbaren LEDs ausgestattet. Entwickler können zudem über die mit 96Boards kompatiblen Low-Speed- und High-Speed-Erweiterungssteckverbinder mit der Platine interagieren, indem sie peripheres Zubehör, wie die Bausteine des Groove Starter Kits von Seeed Studio, anschließen.

Eigenschaften und Funktionen:

  • Xilinx Zynq UltraScale+ MPSoC ZU3EG A484
  • 2-GB-Micron-LPDDR4-RAM (512M x 32)
  • 16-GB-MicroSD-Karte mit vorinstalliertem Betriebssystem Embedded Linux
  • 802.11b/g/n-Wi-Fi und Bluetooth 4.2 (für klassisches Bluetooth & BLE)
  • Mini-DisplayPort (MiniDP oder mDP)
  • 1x USB-3.0-Micro-B-Upstream-Anschluss (Device)
  • 2x USB-3.0- und 1x USB-2.0-A-Downstream-Anschluss (Host)
  • Low-Speed-Erweiterungsstiftleiste mit 40 Pins
  • High-Speed-Erweiterungsstiftleiste mit 60 Pins
     


 

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Farnell GmbH, Avnet Embedded (Avnet EMG GmbH)